Umstrittener Investor Schober verlässt Jahn Regensburg

|
Die Fans von Jahn Regensburg müssen künftig ohne Investor auskommen. Foto: Uwe Anspach  Foto: 

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg ist seinen umstrittenen Investor nach wenigen Monaten wieder losgeworden. Der Unternehmer Philipp Schober verkaufte nach eigenen Angaben seine Aktien an ein Immobilienunternehmen (Bauteam Tretzel).

Damit wird der Wunsch der Vereinsführung und vieler Fans in der Oberpfalz erfüllt, die Schober und dessen Global Sports Invest AG aus dem Club drängen wollten. Hintergrund der Differenzen ist laut Verein eine undurchsichtige Vergangenheit des Investors.

Der Jahn will die Anteile, die Schober erst im Juni erworben hatte, nun von Tretzel kaufen, um die Kontrolle in den Stammverein zurückzuholen.

Pressemitteilung Schober

Tabelle 2. Bundesliga

Spiele Jahn Regensburg

Kader Jahn Regensburg

Alle News Jahn Regensburg

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen