Streich kritisiert die Kritiker des FC Bayern

Mit deutlichen Worten hat Christian Streich die Bundesliga-Konkurrenten im Abstiegskampf kritisiert, die dem FC Bayern Wettbewerbsverzerrung vorwerfen. Für ihn sei so etwas undenkbar, sagte der Trainer des SC Freiburg.

|

"In solchen Extremsituationen kommen die Charaktere heraus. Viele können mit dem Druck nicht umgehen", meinte Streich vor dem letzten Spieltag. Seine Mannschaft hatte zuletzt mit 2:1 gegen den bereits feststehenden Meister aus München gewonnen.

Danach hatten sich Wolfsburgs Manager Klaus Allofs und Hannovers Sportdirektor Dirk Dufner beklagt. Auch Wilfried Finke, der Präsident von VfB-Gegner SC Paderborn, nannte die Einstellung der Bayern-Stars "grenzwertig". Allofs äußerte sich "sehr enttäuscht darüber, wie sie die Punkte zuletzt teilweise hergeschenkt haben oder unter ihren Möglichkeiten geblieben sind". Dufner sagte: "Möglicherweise stellen bald vier oder fünf Vereine den Antrag, gegen die Bayern nur in den letzten Spielen zu spielen." Die Münchner haben zuletzt drei Partien in Serie verloren. "Ich käme nie auf die Idee, Wolfsburg vorzuwerfen, dass sie zu schwach gespielt haben", sagte Streich im Hinblick auf das 2:2 des VfL gegen Hannover am 31. Spieltag. Es sei eine "Anmaßung", so was zu unterstellen. Falls der HSV morgen gegen Schalke gewinnen sollte, würde er "nie so eine Äußerung machen".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen