Schalke Trainer Keller geht mit gutem Gefühl in den Winterurlaub

Auf Schalke verdichtet es sich: Der zuletzt umstrittene Coach Jens Keller wird die Profis des Fußball-Bundesligisten auch 2014 betreuen.

|
Jens Keller hat Fürsprecher in der Schalker Mannschaft.  Foto: 

Trainer Jens Keller ist überzeugt davon, dass er in einem Jahr als Chefcoach des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 "viele Zielvorgaben erreicht" hat. Deshalb "weiß ich, dass ich erhobenen Hauptes in den Winterurlaub gehen kann."

Fünfmal schon sei er seit seiner Amtsübernahme als Nachfolger von Huub Stevens in der öffentlichen Wahrnehmung fast weg gewesen, waren unter anderem Roberto di Matteo, Armin Veh oder Stefan Effenberg als angeblich sichere Nachfolger gemeldet worden. Keller: "Doch ich habe mich durchgesetzt." Was im Winter mit ihm passiere, liege nicht in seiner Hand.

Zuletzt war spekuliert worden, dass der Ex-Stuttgarter schon demnächst für den ehemaligen Bremer Meistercoach Thomas Schaaf weichen müsse. Doch mittlerweile verdichten sich die Erkenntnisse, dass Keller auch in der zweiten Halbserie dieser Saison verantwortlich bleibt.

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies und Manager Horst Heldt hatten immer wieder betont, dass eine Entscheidung erst nach dem letzten Bundesligaspiel am Samstag in Nürnberg fallen werde. Nach dem 2:0 zuletzt gegen den SC Freiburg hatte Keller den bisherigen Saisonverlauf durchaus kritisch bewertet und von zahlreichen "Aufs und Abs" gesprochen. Die Spieler hatten beteuert, dass sie mit dem Trainer gut arbeiten können und auch für ihn spielen würden. Das hatte nach der Partie gegen Freiburg Jungstar Max Meyer betont, als er sagte: "Die Mannschaft spielt in jedem Spiel für den Trainer."

Die "Ruhr Nachrichten" berichteten, Schalke habe "intensiv" mit Schaaf verhandelt. Laut "Bild" sei bereits ein Dreieinhalb-Jahresvertrag ausgehandelt worden. Nach Informationen der beiden Zeitungen habe es jedoch Zweifel bei den Verantwortlichen gegeben, ob Schaaf den Schalker Profis schnell und wirksam helfen könnte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen