Reaktionen zur Champions-League-Auslosung

|

Trainer Pep Guardiola (Bayern München): "Ich weiß, wie speziell, wie gut die Mannschaft von Atlético ist. Wir brauchen zweimal 90 Minuten mit voller Konzentration. Atlético spielt mit der Mentalität seines Trainers Simeone. Die Spieler folgen ihm. Im Stadion dort herrscht die beste Stimmung in Europa. Das wird auch für Spieler wie Lahm und Neuer eine große Erfahrung. Die Atlético-Fans unterstützen ihre Mannschaft 90 Minuten."

Sportvorstand Matthias Sammer (Bayern München): "Atlético ist ein Leidenschaftsmonster. Wir müssen die gleiche Mentalität zeigen. Die Chancen stehen 50 zu 50. Es wird eine große Prüfung. Wir haben eigene Waffen, um uns durchzusetzen. Es wird extrem."

Kapitän Philipp Lahm (Bayern München): "Das ist keine leichte Aufgabe. Es ist eine Mannschaft, die sehr gut verteidigt mit hoher Laufbereitschaft. Aber ein Halbfinale in der Champions League war noch nie leicht. Sie haben Barcelona über eine kompakte Defensive ausgeschaltet. Sie haben aber auch Qualität nach vorne. Es wird interessant. Die Geschichte von 1974 mit Schwarzenbeck sagt mir was. Aber das war eine andere Zeit."

Xabi Alonso (Bayern München): "Wir haben einen starken Gegner. Atlético ist in den letzten Jahren eine sehr gute Mannschaft, mit Trainer Simeone sind sie immer gut vorbereitet. Sie verteidigen gut, aber sie sind auch gut im Angriff. Sie bekommen nicht viele Tore. Zuhause im Calderon ist eine gute Stimmung. Wir wollen ein gutes Ergebnis mitnehmen."

Marketing-Vostand Andreas Jung (Bayern München): "Eine Mannschaft, die den Titelverteidiger schlägt, muss auf jeden Fall sehr stark einzuschätzen sein. Wir haben schon lange nicht mehr gegen Atlético gespielt, es wird auf jeden Fall spannend. Unsere Spieler haben eine sehr gute Mentalität. Sie werden sehr gut vorbereitet in die Spiele gehen, Pep (Guardiola) kennt die spanische Liga und Atlético."

Geschäftsführer Clemente Villaverde (Atlético Madrid): "Es ist ein Privileg für uns, im Halbfinale gegen den FC Bayern anzutreten. Atlético hat genügend Stärke bewiesen, um sich einer solchen Herausforderung zu stellen. Es gibt keinen Favoriten. Beide Halbfinalpaarungen sind ausgeglichen. Für den spanischen Fußball ist es schön, dass die Möglichkeit besteht, dass es zu einem spanischen Finale kommt."

Kapitän Gabi (Atlético Madrid): "Wir sind bescheiden und wissen, dass die Bayern besser sind als wir. Der FC Bayern hat eine der stärksten Mannschaften der Welt. Wir vertrauen darauf, dass wir unsere Grenzen überschreiten können und zwei große Spiele liefern werden."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen