RB Leipzig gewinnt Generalprobe gegen Rangers

|
Timo Werner (r.) brachte RB Leipzig mit 1:0 in Führung. Foto: Jan Woitas

RB Leipzig hat sich mit einem klaren Sieg gegen den schottischen Fußball-Rekordmeister Glasgow Rangers auf den zweiten Bundesliga-Saisonabschnitt eingestimmt.

Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl setzte sich bei ihrer Generalprobe in der Red-Bull-Arena mit 4:0 (2:0) durch und präsentierte sich sechs Tage vor dem Pflichtspielauftakt gegen Eintracht Frankfurt in einer sehr guten Verfassung. Torjäger Timo Werner (21. Minute), Leipzigs Schotte Oliver Burke (43.) und Yussuf Poulsen mit einem Doppelpack (63./80.) erzielten die Tore vor 18 780 Zuschauern.

Trotz erneuter personeller Umstellungen ließen die Leipziger den Gästen auch vor mehreren tausend mitgereisten schottischen Fans kaum Chancen, selbst wenn sie ihren Hochgeschwindigkeitsfußball bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Dauerschneefall nur phasenweise aufblitzen ließen. Im Vergleich zur 1:5-Pleite im ersten Testspiel in diesem Jahr gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam war die Mannschaft aber nicht mehr wiederzuerkennen. Der dominanten Spielweise des Bundesliga-Zweiten hatte der schottische Ligazweite kaum etwas entgegenzusetzen.

Sein Debüt feierte nach einer Stunde auch der 18 Jahre alte Franzose Dayot Upamecano. Er war von RB Salzburg verpflichtet worden.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen