Pekinger Fußballclub dementiert Interesse an Podolski

|
In China bestehen keine Pläne Lukas Podolski abzuwerben. Foto: Marius Becker

Der Pekinger Fußballclub Guoan hat ein Interesse am deutschen Weltmeister Lukas Podolski bestritten. Sportdirektor Jiayi Shao zeigte sich chinesischen Journalisten gegenüber verwundert über die Spekulationen um den 31-Jährigen, der bei Galatasaray Istanbul spielt.

„Podolski ist ein großartiger Spieler, aber nicht unser Ziel in diesem Winter“, sagte Jiayi Shao. „Ich bin tatsächlich ein bisschen verwirrt. Wo kommen all diese Gerüchte her?“

Die Berichte hatten beim türkischen Rekordmeister in Istanbul ihren Ursprung genommen, wo Vorstandsmitglied Levent Nazifoglu von einem bevorstehenden Transfer von Podoslki nach Peking gesprochen hatte.

Doch Jiayi Shao, der als Spieler einst bei Energie Cottbus in der Bundesliga gespielt hatte, wurde von mehreren chinesischen Medien mit den Worten zitiert: „Ich bewundere ihn, aber muss klarstellen, dass wir ihn wirklich nicht unter Vertrag nehmen wollen.“

Wanhuajing, Chinesisch

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen