Notizen vom 20. Januar 2016

|

DFB favorisiert Infantino

Fußball - Der DFB unterstützt bei der Wahl des Fifa-Präsidenten wohl Gianni Infantino (Schweiz). DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock: "Es liegt auf der Hand, auf den europäischen Kandidaten zu sehen. Wir bringen unsere Entscheidung bei der Sitzung der Uefa in die Diskussion ein."

Fürth statt Heidenheim

Fußball - Verstärkung für Greuther Fürth: Von Zweitliga-Konkurrent 1. FC Heidenheim kommt Rechtsverteidiger Sebastian Heidinger (30). Mittelfeldspieler Maurice Hirsch (22) von Hannover 96 wurde ausgeliehen.

Trainervertrag verlängert

Basketball - Pokalsieger Baskets Oldenburg setzt weiter auf Mladen Drijencic (50). Der zum Saisonende auslaufende Trainervertrag des Bosniers wurde vorzeitig bis 2017 verlängert.

Höchster Turniersieg

Wasserball - Die deutschen Damen haben mit ihrem höchsten Turniersieg bei der EM in Belgrad die Chance aufs Olympiaticket gewahrt. Das Team von Milos Sekulic setzte sich im letzten Gruppenspiel gegen Schlusslicht Kroatien mit 20:9 (6:0, 3:5, 6:3, 5:1) durch und steht vorm Viertelfinal-Einzug.

Deutscher Halbfinalist

Handball - Im EHF-Cup-Viertelfinale treffen am dritten und vierten Februar-Wochenende die Damen des TuS Metzingen und des HC Leipzig aufeinander. Das ergab die Auslosung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

K.o.-Tropfen: "Finger in den Mund, und spucken Sie es aus"

Immer wieder werden Menschen mit K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt, anschließend vergewaltigt oder ausgeraubt. Dagegen hilft nur Vorsicht, sagt Achim Andratzek. weiter lesen