Notizen vom 14. April 2016

|

Leipzig ködert Hasenhüttl

Fußball Erneut hat RB Leipzig und die laufende Suche nach einem neuen Trainer für Zündstoff gesorgt. Auf ein mögliches Interesse der Sachsen an Trainer Ralph Hasenhüttl reagierte Aufsteiger FC Ingolstadt verärgert: "Bedauerlicherweise ist es nicht das erste Mal, dass RB Leipzig hier Grenzen des Erlaubten und des Fairplays übertritt", teilte FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner mit. Hasenhüttl hat bei den Oberbayern noch einen Kontrakt bis 2017.

Rot nach 19 Sekunden

Fußball Daniel Petrovic vom Zweitliga-Spitzenreiter St. Pölten hat einen Rekord für den schnellsten Platzverweis in der Profi-Geschichte Österreichs aufgestellt. Der Verteidiger sah im Punktspiel beim Floridsdorfer AC (3:0) wegen einer Notbremse bereits nach 19 Sekunden die Rote Karte.

Schmitt ersetzt Böger

Fußball In der 3. Liga gibt es den nächsten Trainerwechsel. Beim abstiegsbedrohten Halleschen FC übernimmt Rico Schmitt das Amt von Stefan Böger, der von sofort an die Stelle des Sportdirektors bekleidet. Schmitt, der unter anderen den FC Erzgebirge Aue in die 2. Bundesliga führte und zuletzt beim Regionalligisten Kickers Offenbach tätig war, sollte ursprünglich erst zur neuen Saison den HFC trainieren.

Haas weiter im Pech

Tennis Erneuter Rückschlag für Tommy Haas: Der 38-Jährige muss sich im Medical Center Mercy in Charlotte/North Carolina einem kleinen operativen Eingriff am rechten Fuß unterziehen. Es ist die insgesamt neunte Operation des früheren Weltranglistenzweiten im Verlauf seiner Profikarriere. Damit ist der Start von Haas bei den French Open in Paris (22. Mai bis 6. Juni) so gut wie ausgeschlossen.

Hamburg bleibt Spielort

Handball Das Final Four um den DHB-Pokal findet bis mindestens 2022 in Hamburg statt. Auf eine entsprechende Verlängerung der Vereinbarung um fünf Jahre verständigten sich Vertreter der Bundesliga (HBL) mit dem Hallenbetreiber.

Langen in die Schweiz

Bob Der kürzlich als deutscher Cheftrainer zurückgetretene Christoph Langen ist neuer Nachwuchs-Cheftrainer in der Schweiz. "Es ist mir klar, dass es zu Beginn viel Zeit und Energie brauchen wird, um etwas Neues aufzubauen", so der 54-Jährige. Er erneuerte rückblickend auf seine Arbeit beim deutschen Verband die Kritik am Institut zur Forschung und Entwicklung von Sportgeräten in Berlin (FES), der ständige Ärger mit dem Bob-Hersteller habe ihn zermürbt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen