Neuer Werder-Coach Kohfeldt: Baumann-Worte kein Problem

|
Ist vom Bremer Klassenerhalt überzeugt: Werder-Coach Florian Kohfeldt. Foto: Carmen Jaspersen  Foto: 

Werder Bremens neuer Chefcoach Florian Kohfeldt sieht in den missverständlichen Aussagen von Sportchef Frank Baumann zur Trainersuche kein Problem. „Ich spüre einhundert Prozent Vertrauen“, sagte Kohfeldt. „Ich habe nullkommanull das Gefühl, dass ich geschwächt werde.“

Baumann hatte am Wochenende eingeräumt, dass der Club eigentlich andere Trainer verpflichten wollte. „Natürlich kann man durchaus sagen, dass es bessere Möglichkeiten gegeben hat, vielleicht bessere Trainer für uns interessant gewesen wären“, hatte Baumann unter anderem gesagt und von „Professionalität“ gesprochen, auch die „Kategorie Thomas Tuchel“ zu kontaktieren. Dieser sei aber eben nicht zu verpflichten gewesen.

Kohfeldt meinte, er habe Baumanns Aussage verstanden. „Wie sie interpretiert wird, kann ich nicht beeinflussen“, sagte der 35-Jährige, der zunächst nur bis zur Winterpause zum Chefcoach befördert worden war. „Wir setzen uns vor Weihnachten zusammen und besprechen, wie es weitergeht“, sagte der bisherige Bremer Drittliga-Coach, der vom Nicht-Abstieg des noch sieglosen Tabellen-Vorletzten überzeugt ist: „Wir werden gewinnen, wir werden punkten, wir werden den Klassenerhalt schaffen.“

Am Montagabend konnte Bremen dann schon einen ersten Sieg unter dem neuen Cheftrainer feiern. Gegen den Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden siegte Werder mit 4:1 (1:0). Max Kruse (13. Minute/69./Foulelfmeter), Niklas Schmidt (72.) und Maximilian Eggestein schossen im Amateurstadion der Hanseaten die Treffer für den in der Fußball-Bundesliga noch sieglosen Club. Für den Viertligisten glich Kai-Bastian Evers in der 51. Minute aus.

Werders Trainerteam

Kohfeldt-Profil

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geschäftsleute beklagen unhaltbare Zustände in Ulmer Bahnhofstraße

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen