Nach Tumor-OP in Köln am Ball

Coach Peter Stöger nannte die Geschichte von Philipp Hosiner schon im Mai "hollywoodreif", jetzt hat sie auch noch ein Happy End gefunden.

|

Der Österreicher wechselt zum Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln. Zu jenem Verein, dem er schon zuvor auf schicksalhafte Weise verbunden war. "Die Ärzte in Köln haben mir wahrscheinlich das Leben gerettet", sagte der 26-Jährige, nachdem bei der sportärztlichen Untersuchung im Januar im Rheinland ein zwei Kilo schwerer Nieren-Tumor entdeckt wurde. "Im Endeffekt war es ein Glücksfall, dass es entdeckt wurde und er geheilt ist. Ich weiß nicht, ob er sonst noch unter uns wäre", meinte auch FC-Manager Jörg Schmadtke.

Für Stöger, unter dessen Führung Stürmer Hosiner in der Saison 2012/13 starke 32 Bundesliga-Tore für Austria Wien erzielte, war der Moment im Juni "der emotionalste" der vergangenen Saison.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen