Meister FC Bayern am 14. August gegen HSV

Bayern gegen den HSV zum Auftakt, Dortmund gegen Gladbach ebenfalls schon am ersten Spieltag: Die 53. Bundesliga-Saison beginnt Mitte August gleich mit zwei Topspielen. Der VfB hat Heimrecht gegen Köln.

|
Vorherige Inhalte
  • Auf geht's! Der Stuttgarter VfB-Stürmer Daniel Ginzcek und Co. freuen sich auf die 53. Bundesliga-Saison. 1/3
    Auf geht's! Der Stuttgarter VfB-Stürmer Daniel Ginzcek und Co. freuen sich auf die 53. Bundesliga-Saison. Foto: 
  •   2/3
      Foto: 
  •   3/3
      Foto: 
Nächste Inhalte

Die neue Bundesliga-Saison beginnt mit einem Klassiker: Der deutsche Meister Bayern München eröffnet die 53. Spielzeit am 14. August mit einem Heimspiel gegen den alten Rivalen und Fast-Absteiger Hamburger SV. Der andere Beinahe-Absteiger, VfB Stuttgart, beginnt gegen den 1. FC Köln und trifft an den folgenden beiden Spieltagen auf Ex-Trainer: zuerst beim HSV auf Bruno Labbadia, dann daheim gegen Eintracht Frankfurt auf Armin Veh. Überraschungs-Aufsteiger Darmstadt 98 spielt am ersten Spieltag gegen Hannover 96, Neuling FC Ingolstadt feiert seine Bundesliga-Premiere dagegen in Mainz. So sieht es der neue Spielplan der Deutschen Fußball Liga (DFL) vor.

"Das ist natürlich ein Kracher. Aber genau dafür haben wir alles gegeben: für diese Spiele, für diese Gegner, für diese Aufgaben", sagte HSV-Torwart René Adler, der mit den Hamburgern in der vergangenen Saison erst in der Verlängerung des zweiten Relegationsspiels beim Karlsruher SC den Abstieg verhindert hatte. Ein weiterer Höhepunkt am ersten Spieltag ist das Heimspiel von Borussia Dortmund mit seinem neuen Trainer Thomas Tuchel gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach. "Da wartet zum Auftakt ein äußerst stark einzuschätzender Gegner auf uns", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Das Duell zwischen Titelverteidiger FC Bayern und Pokalsieger VfL Wolfsburg findet bereits am 6. Spieltag statt. Die Dortmunder gastieren am Oktoberfest-Wochenende vom 2. bis 4. Oktober in München. An diesem 8. Spieltag wird auch das nach dem Freiburger Abstieg einzig verbliebene Baden-Württemberg-Derby zwischen Hoffenheim und dem VfB ausgetragen. Am Saisonende, das aufgrund der EM in Frankreich bereits für den 14. Mai terminiert ist, spielen unter anderem Bayern München und Hannover 96 sowie der VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart gegeneinander.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen