Manuel Neuer und Toni Kroos in FIFA-Weltauswahl

|
Bayern-Torwart Manuel Neuer steht in der FIFA-Weltauswahl für 2016. Foto: Andreas Gebert

Die deutschen Fußball-Nationalspieler Manuel Neuer und Toni Kroos stehen in der FIFA-Weltauswahl des Jahres 2016. Bayern Münchens Torwart Neuer ist der einzige Akteur der Auswahl, der nicht beim FC Barcelona oder bei Real Madrid gespielt hat.

Neben Kroos wurden noch Cristiano Ronaldo, Luka Modric, Marcelo und Sergio Ramos von Champions-League-Sieger Real berufen.

Lionel Messi, Luis Suárez, Andrés Iniesta und Gerard Pique spielen bei Barcelona, der frühere Barca-Profi Dani Alves läuft inzwischen für Juventus Turin auf. Barcelonas Spieler waren allerdings nicht bei der FIFA-Gala in Zürich, da sie sich beim spanischen Meister auf das Pokalrückspiel gegen Atletic Bilbao vorbereiten sollen. Neuer reiste aus dem Bayern-Trainingslager in Katar in die Schweiz.

Organisiert wurde die Abstimmung von der Spielergewerkschaft FIFPro. Mehr als 25 000 Profis aus 75 Ländern nahmen an der Wahl teil.

Neuer - Alves, Pique, Ramos, Marcelo - Modric, Kroos, Iniesta - Messi, Cristiano Ronaldo, Suárez

FIFA-Regularien zu den Wahlen

Finalisten bei der Wahl zum FIFA-Weltfußballer

Finalisten bei der Wahl zur FIFA-Weltfußballerin

Finalisten bei der Wahl zum FIFA-Welttrainer

Finalisten bei der Wahl zur FIFA-Welttrainerin

Fairplay-Preis

Puskás-Preis

Fanpreis

FIFA FIFPro World 11

Ronaldo-Internetseite

Ronaldo bei der portugiesischen Nationalmannschaft

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße war auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse hatten massive Verspätung. weiter lesen