Mandzukic trifft per Fallrückzieher gegen Ex-Klub

Mit einem Traumtor von Mario Mandzukic hat Bayern München seinen rekordverdächtigen Siegeszug in beeindruckender Manier fortgesetzt. Der Torjäger erzielte zum Auftakt des 22. Spieltages am Freitag per Fallrückzieher den Führungstreffer beim 2:0 (1:0) der Bayern in seiner alten Heimat beim VfL Wolfsburg.

|
Mario Mandzukic schoss gestern das 1:0 für Bayern München. Foto: dpa

Den Schlusspunkt setzte Arjen Robben in der Nachspielzeit. Damit untermauerte die Elf von Trainer Jupp Heynckes mit dem fünften Sieg im fünften Rückrundenspiel ihre Ausnahmestellung in der Bundesliga und zeigte sich bestens gerüstet für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal am Dienstag. Zumindest für einen Tag vergrößerten die Bayern den Vorsprung in der Tabelle auf 18 Punkte zum ersten Verfolger Bayer Leverkusen.

Mandzukic, der in den vergangenen zwei Jahren 20 Tore in 56 Spielen für Wolfsburg erzielt hatte, brachte vor 29 000 Zuschauern in der VW-Arena mit seinem Treffer in der 36. Minute die Bayern auf die Siegerstraße, ehe Robben den zehnten Münchner Sieg im elften Auswärtsspiel der Saison (dazu ein Unentschieden) perfekt machte.

Zugleich sind die Bayern seit nunmehr 519 Minuten in der Liga ohne Gegentor. Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking, der in der Hinrunde mit dem 1. FC Nürnberg den Rekordmeister noch geärgert hatte (1:1), muss sich mit dem VfL weiter nach unten orientieren. Der Meister von 2009 liegt aktuell mit nur 26 Punkten auf Platz zwölf.

Trotz der bevorstehenden Großaufgaben - am 27. Februar kommt es außerdem zum Pokalschlager gegen Dortmund - spielten die Bayern nicht mit angezogener Handbremse. In seiner Aufstellung hatte Heynckes seine vermeintlich stärkste Elf aufs Feld geschickt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen