Manchester City im Vorteil gegen Paris St. Germain

ManCity oder Paris St. Germain: Erstmals jedenfalls wird ein Scheich-Klub ins Halbfinale der Champions League einziehen.

|

Der mit Hunderten von Millionen Euro aus den Vereinigten Arabischen Emiraten aufgepäppelte englische Premier-League-Verein liegt nach dem 2:2 im Hinspiel bei den mit vielen Millionen Euro aus Katar gesponserten Franzosen am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) leicht im Vorteil.

Der deutsche Torhüter Kevin Trapp kann nach seinem Pferdekuss vom Wochenende aber für PSG auflaufen. Kapitän Vincent Kompany von Manchester City dagegen hat offenbar den Wettlauf bis zum Anpfiff verloren. Der belgische Nationalspieler trainierte am Montag zwar erstmals nach überstandener Wadenverletzung mit der Mannschaft, doch nach der Abschlusseinheit kam das Aus. "Er ist nicht einhundertprozentig fit", erklärte City-Trainer Manuel Pellegrini. Immerhin stehen die zuletzt angeschlagenen Yaya Touré und Nicolas Otamendi wieder zur Verfügung.

In der Offensive baut der künftige Klub von Bayern-Trainer Pep Guardiola erneut auf Kevin De Bruyne. Seit der Ex-Wolfsburger, der in Paris das 1:0 erzielt hatte, wieder fit ist, gewann City zwei Spiele in der Premier League und holte in Paris eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Dagegen fehlt Samir Nasir, Siegtorschütze beim 2:1 gegen West Bromwich Albion am Samstag. Bei Paris hofft man auf Superstar Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede will nach dem verschossenen Elfmeter im Hinspiel und der folgenden Kritik auf der Insel Wiedergutmachung betreiben. Nachdem für den Klub dreimal in Serie im Viertelfinale Endstation war, will der französische Meister mit "Ibra" endlich weiter kommen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen