Mainz: Viel Einsatz, aber wenig Ideen

Der FSV Mainz kam im ersten Europa-League-Spiel dieser Saison nicht über ein 1:1 gegen St. Etienne hinaus.

|

Durchwachsene Euro-Premiere für den FSV Mainz 05: Die Rheinhessen kamen in ihrem ersten Spiel in der Europa-League-Gruppenphase nicht über ein 1:1 (0:0) gegen AS St. Etienne hinaus. Nach der Führung von Niko Bungert (57.) und einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit kassierten die Gastgeber kurz vor Schluss noch den Ausgleich des französischen Rekordmeisters durch Robert Beric (87.).

Der FSV  hatte sich viel vorgenommen, doch  im ersten Abschnitt einer zunächst niveauarmen Begegnung waren die Gastgeber vor 20 275 Zuschauern überraschend ideenlos. Chancen blieben Mangelware. Zumindest mangelnder Einsatz war Mainz nicht vorzuwerfen. Die Zweikämpfe wurden auf beiden Seiten intensiv geführt. Die beste Chance hatte St. Etienne. Doch Romain Hamouma (31.) scheiterte an FSV-Keeper Jonas Lössl.

Angeführt von Yunus Malli drehten die Rheinhessen nach dem Wechsel auf. Nach einer Ecke des Spielmachers köpfte Bungert zur Führung ein. Glück hatte Mainz, als ein abgefälschter Schuss von Ole Selneas (76.) knapp das Gehäuse von Lössl verfehlte.

"Es ist bitter. Wir sind in der zweiten Halbzeit gut rausgekommen, haben richtig gedrückt und die Führung erzielt. Wir hätten den Dreier verdient gehabt", sagte Sportdirektor Rouwen Schröder nach dem ersten Spiel in der Europa-League.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen