Lorant neuer Coach in Österreichs vierter Liga

|
Werner Lorant trainiert den österreichischen Viertligaverein Union Hallein. Foto(2000): Foto: Frank Mächler

Werner Lorant, früherer Trainer von 1860 München, geht die Aufgabe bei seinem neuen Verein Union Hallein in der vierten Liga Österreichs voller Optimismus an.

„Das kriegen wir hin. Ein Lorant steigt nicht ab“, sagte der 68-Jährige dem Löwen-Blog „dieblaue24.com“ zu seinem neuen Job in Österreich. Der deutsche Fußball-Trainer bleibt nach eigenen Angaben zunächst bis zum Saisonende beim abstiegsgefährdeten 14. der Salzburger Liga.

„Mich juckt's wieder. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, sagte Lorant, der von 1992 bis 2001 den TSV 1860 München coachte und von der dritten Liga bis in die Bundesliga führte. Zuletzt hatte er den deutschen Bezirksligisten TSV Waging am See trainiert. Halleins Sportlicher Leiter David König sagte dem Portal „salzburg.com“: „Wir sind natürlich froh, dass wir so einen klingenden Namen verpflichten konnten.“ Lorant soll am Montag erstmals das Training leiten. Am 18. März steht das nächste Spiel an.

Team Union Hallein

Bericht ligaportal.at

Salzburger Liga

Bericht "dieblaue24.com"

Tweet TSV 1860 München

Bericht "salzburg.com"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zug-Verspätungen nach Streckensperrung zwischen München und Ulm

Aufgrund eines umgestürzten Baumes auf die Oberleitung, kommt es auf der Strecke Augsburg und Ulm zwischen Gessertshausen und Westheim zu starken Behinderungen im Bahnverkehr. weiter lesen