KSC schlägt schwache Bayern

Rekordmeister Bayern München ist knapp eine Woche vor dem Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde am Freitag beim Hamburger SV alles andere als in Triple-Form.

|

Rekordmeister Bayern München ist knapp eine Woche vor dem Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde am Freitag beim Hamburger SV alles andere als in Triple-Form. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Pep Guardiola unterlag trotz des Einsatzes aller zur Verfügung stehenden Stars in ihrem einzigen Winterpausen-Testspiel 1:2 bei Zweitligist Karlsruher SC.

Die Niederlage der schwachen Bayern hätte sogar noch höher ausfallen können. Zudem sah Weltmeister Jerome Boateng nach einer Notbremse gegen KSC-Stürmer Erwin Hoffer in der 73. Minute die Rote Karte . Der Innenverteidiger ist für das HSV-Spiel allerdings nicht gesperrt. Arturo Vidal (21.) traf vor 28373 Zuschauern im ausverkauften Wildparkstadion für den Bundesliga-Spitzenreiter. Boubacar Barry (16.) und Dimitrij Nazarov (73.) per Foulelfmeter waren für den KSC erfolgreich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen