Kruse nach Autounfall um vier Uhr morgens unverletzt

|
Max Kruse hat einen Glatteis-Unfall auf der Autobahn unverletzt überstanden. Foto: Carmen Jaspersen

Der Bremer Fußballprofi Max Kruse hat am frühen Donnerstagmorgen einen Autounfall gehabt. Das bestätigte der Spieler des Fußball-Bundesligisten SV Werder.

Kruse blieb bei dem Vorfall auf der Autobahn 7 um vier Uhr morgens unverletzt und nahm wenige Stunden später am Mannschaftstraining teil. „Ich war aus familiären Gründen in Hamburg bei meiner Familie (...) und bin bei Glatteis von der Fahrbahn abgekommen“ sagte Kruse zu seinem Crash. Er betonte: „Mir geht es sehr, sehr gut, mir ist nichts passiert.“

„Das Wichtigste ist, dass niemandem etwas passiert ist“, sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. Kruse habe seinen freien Tag in Hamburg verbracht, sagte Baumann und erklärte: „Er war nicht zu schnell.“ Das Auto sei kaputt.

Zu der Uhrzeit des Unfalls sagte der Werder-Geschäftsführer: „Wir haben ihm gesagt, dass es keine optimale Zeit war, den Weg nach Bremen zu absolvieren, aber es ist Privatsache.“ Eine Strafe gebe es nicht, obwohl auch Baumann fand: „Es ist besser, wenn man um diese Uhrzeit schläft.“ Wichtig sei für Werder, „dass er Leistungen im Training und im Spiel bringt. Das ist entscheidend“.

Kruse auf der Werder-Homepage

Kruse-Statement bei Facebook

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-