Klatsche für RB Leipzig

|

Diese Klatsche tat richtig weh. Entsprechend sauer reagierte Trainer Ralph Hasenhüttl auf das 1:5 (0:3) im Trainingslager des Überraschungszweiten der Fußball-Bundesliga gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam. „Wir haben uns einfach ergeben“ sagte der Österreicher, sprach von Totalausfällen im ersten Durchgang und monierte die Einstellung seiner sonst so kämpferischen Mannschaft. Wie schon beim 0:3 gegen den FC Bayern im letzten Pflichtspiel konnten die RB-Profis auch beim Start ins neue Jahr ihre gewohnte Spielweise nicht auf dem Platz umsetzen. Nur Davie Selke traf für die Sachsen, die ohne den verletzten Torjäger Timo Werner antraten.

Besser machten es 1899 Hoffenheim und der SC Freiburg. Mark Uth  und Steven Zuber waren für 1899 beim 2:1 gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen erfolgreich. Für den SC Freiburg trafen beim 3:1 gegen den FC Vaduz mit Nils Petersen (2) und Florian Niederlechner zwei Stürmer. Das zweite Testspiel am Sonntag ging mit 1:2 gegen den PSV Eindhoven verloren. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen