Kanone kommt ins Kinderzimmer

|
Uwe Seeler (rechts) überreicht Stephan Kießling die Torjägerkanone. Foto: Imago

Stefan Kießling hat schon einen Platz für seine Torjäger-Kanone gefunden. "Die kommt ins Kinderzimmer", sagte der treffsichere Schlaks von Bayer Leverkusen mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Allerdings ließ der neue Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga offen, ob sich nun Sohn Tayler-Joel oder Töchterchen Hailey-Milu über das neue Spielzeug freuen darf. Mit seinem entscheidenden Treffer zum 1:0 am letzten Spieltag der Saison beim Hamburger SV sicherte sich Kießling zum ersten Mal in seiner Karriere die begehrte Torjäger-Kanone - mit insgesamt 25 Treffern vor Robert Lewandowski (24). "Das bedeutet mir sehr viel. Ich bin so happy, dass das geklappt hat. Es war ein hartes Stück Arbeit", sagte der 29-Jährige.

Dass Bundestrainer Joachim Löw weiter einen Bogen um ihn macht, lässt Kießling mittlerweile kalt. "Das Thema Nationalelf ist für mich durch", betonte der Nationalspieler (sechs Einsätze), der letztmals bei der WM 2010 in Südafrika beim Spiel um Platz drei im Adlertrikot zum Einsatz kam.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen