Juve zieht ins Pokal-Viertelfinale ein

|
Trainer Massimiliano Allegri zieht mit Juventus Turin ins Viertelfinale des italienischen Pokals ein. Foto: Noushad Thekkayil

Ohne den geschonten deutschen Fußball-Nationalspieler Sami Khedira ist Juventus Turin ins Viertelfinale des italienischen Pokals eingezogen. Der Titelverteidiger besiegte zu Hause den Serie-A-Sechsten Atalanta Bergamo 3:2 (2:0).

Trainer Massimiliano Allegri hatte neben Khedira in Kapitän Gianluigi Buffon, Abwehrchef Leonardo Bonucci und Torjäger Gonzalo Higuain weitere Stammspieler geschont. Paulo Dybala (22. Minute), der Ex-Münchner Mario Mandzukic (34.) und Miralem Pjanic per Foulelfmeter (75.) trafen für Juve, Abdoulay Konko (72.) und Emmanuel Latte Lath (81.) verkürzten.

In der Runde der besten Acht trifft Juve auf den Sieger der Partie AC Mailand gegen FC Turin, die am folgenden Tag stattfindet. Zudem treffen im Viertelfinale der SSC Neapel und der AC Florenz aufeinander. Neapel hatte bereits zuvor gegen den Zweitligisten Spezia Calcio mit 3:1 gewonnen. Borussia Mönchengladbachs Europa-League-Gegner Florenz besiegte Ligakonkurrent Chievo Verona mit 1:0 (0:0).

Achtelfinale Coppa Italia

Übersicht Coppa Italia

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

ICE-Lokführer verpennt Halt in Neu-Ulm

Seit dem Fahrplanwechsel hält täglich einmal ein ICE in Neu-Ulm. Das klappt noch nicht so gut, wie am Dienstag zu sehen war. 50 Passagiere blieben am Bahnsteig zurück. weiter lesen