Hummels: Confederations-Cup-Pause wäre „Luxus“

|
Confederations Cup? Mats Hummels würde mitfahren, muss aber nicht. Foto: Andreas Gebert

Fußball-Weltmeister Mats Hummels hätte nichts gegen eine Pause beim Confederations Cup in diesem Sommer einzuwenden.

„Ich wäre nicht böse drum, wenn ich einer der Spieler wäre, die sich auch mal wieder erholen dürften, weil ich doch relativ viel gespielt habe die letzten Jahre“, sagte der 28 Jahre alte Innenverteidiger des FC Bayern in Doha. „Es wäre schon ein schöner Luxus, im Sommer ein paar Wochen mehr frei zu haben.“ Aber wenn der Bundestrainer ihn dabei haben wolle, „komme ich auch mit“, sagte der Münchner.

Als Weltmeister ist Deutschland für den Confederations Cup vom 17. Juni bis 2. Juli in Russland qualifiziert. Für den sportlich im Grunde belanglosen Probelauf mit acht Mannschaften und bis zu fünf Spielen plant Bundestrainer Joachim Löw mit einem Perspektivteam. Dauerbelastete Stammkräfte oder öfter verletzte Aktivposten könnten eine Pause erhalten.

Hummels 21 Jahre junger Teamkollege Joshua Kimmich hofft dagegen im Jahr nach seiner EM-Teilnahme auf eine Nominierung. „Wenn ich die Wahl hätte, wäre ich sehr gerne beim Confed Cup dabei. Aber diese Entscheidung trifft Joachim Löw. Jetzt weiß er zumindest, dass ich bereit bin“, sagte Kimmich in einem Interview der „tz“. „Ich spiele sehr gerne für Deutschland und so ein Turnier ist sicher ein tolles Erlebnis. Das wäre eine Riesenerfahrung für mich. Und bis zur WM dauert es noch anderthalb Jahre, da kann viel passieren.“

Bericht auf Bayern-Homepage

Bundesliga-Tabelle

Bundesliga-Torschützenliste

Bundesliga-Scorer

Spielplan

News bei Bundesliga.de

Winterfahrplan FC Bayern

Aspire Academy

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen