HSV erhält Lizenz unter Bedingungen

|

Der Hamburger SV hat die Lizenz der Deutschen Fußball Liga (DFL) unter dem Vorbehalt der Erfüllung von Bedingungen erhalten.

„Wir haben die Lizenz erwartungsgemäß mit Bedingungen erhalten. Die Bedingungen werden wir fristgerecht erfüllen“, sagte HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein auf der Vereinshomepage. Um welche Auflagen es sich handelt, wurde nicht bekannt.

Unterdessen kann der Tabellen-14. auf weitere Unterstützung seines Geldgebers Klaus-Michael Kühne hoffen. „Herr Kühne verspürt weiterhin große Lust, gemeinsam mit dem HSV etwas Großes zu entwickeln. Wenn es gewünscht wird, steht er bereit“, zitierte die „Hamburger Morgenpost“ den Kühne-Vertrauten und HSV-Aufsichtsratsmitglied Karl Gernandt.

Vorstandschef Heribert Bruchhagen sagte: „Es ist ein weiter Weg zwischen angekündigtem Vorhaben und umgesetzter Tat.“ Die Lizenz-Bedingungen der DFL habe er zur Kenntnis genommen: „Wir wollen aber keine sportliche Substanz in den Markt geben, um diese zu erfüllen.“ Damit sprach Bruchhagen insbesondere über Stürmer Bobby Wood und Verteidiger Kyriakos Papadopoulos, die in Hamburg gehalten werden sollen.

Mitteilung Hamburger SV

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

19 Tote nach Explosion bei Konzert in Manchester - Terrorermittlungen

Eine Explosion reißt Besucher eines Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande in den Tod. Die Ursache ist noch unklar. Die Polizei behandelt den Vorfall in der nordenglischen Stadt vorerst als Terrorakt. Die britische Regierung kommt zu einer Krisensitzung zusammen. weiter lesen