Hertha-Ziel: Rostock erster Schritt zum Finale

|
Hertha-Trainer Pal Dardai bespricht sich mit seinen Co-Trainern. Foto: Martin Huber/Expa  Foto: 

Hertha-Trainer Pal Dardai hat den Einzug ins DFB-Pokalfinale erneut zur ersten Saisonvorgabe erklärt. „Wir wollen gleich weitergehen, möglichst in 90 Minuten“, erklärte der Ungar vor der ersten Pokalaufgabe des Berliner Fußball-Bundesligisten beim Drittligisten Hansa Rostock.

„Wir wollen unbedingt bis zum Finale“, verkündete Dardai am Samstag und ergänzte: „Wir müssen das Spiel in Rostock ernst nehmen. Wenn wir es nicht schaffen, ist das erste Ziel schon vorbei.“

Defensivspieler Maximilian Mittelstädt wird wegen einer Fußblessur wohl fehlen. Auch die Neuzugänge Davie Selke und Valentino Lazaro sind noch verletzt. „Das erste Ziel ist, dass wir am Montag nach dem Abpfiff noch in der schönen Glaskugel liegen“, erklärte Manager Michael Preetz und sagte eine „schwierige Aufgabe“ voraus. „Wir können uns noch ganz gut an die vergangenen ersten Runden erinnern in Bielefeld und insbesondere Regensburg. Dieses Mal ist es ähnlich gegen einen ambitionierten Drittligisten.“ Im Vorjahr hatte Hertha bei Jahn Regensburg ein Elfmeterschießen gebraucht, um in die 2. Runde einzuziehen.

Mehrere Wochen verzichten muss Hertha auf Ersatztorwart Jonathan Klinsmann verzichten. Wie der Verein mitteilte, zog sich der Sohn des früheren Bundestrainers Jürgen Klinsmann eine Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk zu.

Kader Hertha BSC

Spielplan Hertha BSC

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen