Hertha BSC definiert Saisonziel: Platz sechs

|
Trainer Pal Dardai will mit Hertha BSC mindestens Sechster werden. Foto: Thomas Eisenhuth

Hertha BSC hat Platz sechs als Saisonziel festgelegt.

Im Konferenzraum des Nobelhotels „Son Vida“ oberhalb von Palma de Mallorca war das das Ergebnis einer Mannschaftssitzung des derzeitigen Tabellendritten. „Wir wollen international mitmischen“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai dazu. Den Sprung ins internationale Geschäft hatte Hertha in der Vorsaison nach einer guten Vorrunde knapp verpasst. Der Hauptstadtclub landete auf Rang sieben. Bis Samstag bereitet sich die Hertha auf Mallorca auf ihr erstes Bundesligaspiel des Jahres am 22. Januar in Leverkusen vor.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still: Fahrgäste schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen