Hecking kennt das Rezept

Als "Club"-Trainer hat Dieter Hecking dem FC Bayern ein Remis abgeknöpft. Mit Wolfsburg plant er heute eine Wiederholung gegen das Top-Team.

|

Diese bayerische Kampfansage von Toni Kroos dürfte jeden Gegner aufschrecken lassen. "Aktuell sehe ich keinen Grund, warum wir schlechte Tage erwischen sollten. Es gab solche Tage schon in dieser Saison - aber selbst die Spiele haben wir gewonnen!"

Nach vier mustergültigen Vorstellungen zum Rückrundenstart spricht nicht viel dafür, dass der VfL Wolfsburg heute zum ersten Stolperstein 2013 wird. Zu wenig harmonisch präsentierte sich das Niedersachsen-Ensemble zuletzt - unabhängig davon scheint der Tabellenführer derzeit unbezwingbar.

Mit zwölf Punkten und 11:0 Toren sind die Bayern in die Rückrunde gestartet, auswärts haben sie in der gesamten Saison erst einen Gegentreffer zugelassen. Jenes Malheur unterlief ausgerechnet gegen Dieter Hecking, der im Herbst beim 1:1 noch den 1. FC Nürnberg coachte. Um das mit Wolfsburg zu wiederholen, müsse alles passen.

"Uns ist klar, dass wir sehr viel richtig machen müssen, um gegen die Bayern eine Chance zu haben. Sie sind einfach eine fantastische Mannschaft", sagte Hecking.

Sein Münchner Kollege Jupp Heynckes kündigte seinen Mannen an, sich auf ähnlich defensive Hecking-Taktik gefasst zu machen wie damals. "Man kann sich darauf einstellen, dass Wolfsburg kompakt in der Defensive stehen wird."

Vier Tage vor der Champions-League-Bewährungsprobe am Dienstag beim FC Arsenal ist der Kampf um die Plätze in der Startformation entbrannt. Beim 4:0 gegen Schalke 04 rotierte Heynckes zur Abwechslung mal wieder Arjen Robben und Mario Gomez in die erste Elf hinein, Thomas Müller und Mario Mandzukic blieben draußen.

Gut möglich, dass Mandzukic zurückkehrt - schließlich trifft Bayerns Top-Torjäger auf seinen Ex- Klub, für den er vorige Saison zwölf Mal traf. Sein kroatischer Landsmann und Kumpel Ivica Olic, der den umgekehrten Weg ging, denkt mit Wehmut an München zurück. "Bei den Bayern hatte ich meine beste Zeit", sagte er. In Wolfsburg kämpft Olic mit Ivan Perisic um einen Platz in der Startelf.

Fest steht, dass Heynckes im defensiven Mittelfeld ohne Javi Martínez (Zehenprellung) planen muss. Ihn soll Luiz Gustavo ersetzen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen