Gladbach verpasst Europa League: 2:2 gegen Darmstadt

|

Den letzten Punktgewinn im Oberhaus feierten die Fans des SV Darmstadt 98 ausgiebig. „Das gibt es nicht oft. 3000 Anhänger haben uns hier noch mal unterstützt“, sagte Torschütze Marcel Heller, dem in der Schlussminute der Partie bei Borussia Mönchengladbach das 2:2 gelang.

Für den Tabellen-18., der in 15 von 17 Auswärtsspielen diese Saison als Verlierer vom Platz ging, war es ein versöhnlicher Abschluss nach zwei Jahren in der Fußball-Bundesliga. Die Gladbacher vergaben vor 54 014 Besuchern im Borussia-Park nach den Treffern von Thorgan Hazard (50. Minute) und Raffael (65.) den Sieg. Sven Schipplock hatte am Samstag erstmals den Ausgleich für Darmstadt (62.) erzielt.

Trotz des Abstiegs in die 2. Liga war Torsten Frings stolz auf die Leistung seiner Mannschaft. „Das ist Wahnsinn, was die Jungs Woche für Woche geleistet haben. Da habe ich großen Respekt vor. Das ist einzigartig“, befand der Coach, der den Gang in die Zweitklassigkeit nicht verhindern konnte, der Mannschaft aber wieder Mut und Zuversicht eingeimpft hat.

Im 51. Pflichtspiel der Saison gelang es den Gladbachern nicht mehr, die letzte theoretische Chance auf Europa zu nutzen. Die Konkurrenz spielte ohnehin nicht mit. Aber die Mannschaft hatte es schon in den Wochen zuvor verpasst, ins obere Tabellendrittel vorzustoßen. „Darum bin ich auch ein bisschen enttäuscht über die letzten zwei, drei Spiele“, meinte Borussia-Coach Dieter Hecking.

Die Gastgeber, die zuletzt vor fast 40 Jahren in einem Bundesligaspiel Darmstadt unterlegen waren, bestimmten von Beginn an das Geschehen und hatten durch Hazard (6.) und den erstmals für die Nationalmannschaft berufenen Lars Stindl (23.) die ersten guten Tormöglichkeit gegen eine neuformierte Elf des Absteigers. Doch Torhüter Daniel Heuer Fernandes parierte sowohl den Schuss des Belgiers aus halblinker Position als auch die Direktabnahme des Gladbacher Kapitäns. Kurz darauf war er bei einem Schuss von Rechtsverteidiger Johnson ebenfalls zur Stelle.

In einer recht einseitigen, aber keinesfalls hochklassigen Partie kamen die Gäste zu gelegentlichen Kontermöglichkeiten. In der 30. Minute schlug Borussias Innenverteidiger Jannik Vestergaard einen Kopfball von Heller akrobatisch von der Torlinie. Gladbachs Torhüter Yann Sommer wurde in seinem 100. Bundesligaspiel selten geprüft.

Im zweiten Abschnitt nutzte Hazard eine der vielen Gladbacher Chancen zum Führungstreffer. Eine Flanke des Belgiers von der linken Seite flog an allen Spielern vorbei und senkte sich zum 1:0 ins Tor der Darmstädter. Die Freude über den Ausgleich der Gäste durch Schipplock hielt nicht lange an. Im Gegenzug gelang Raffel mit einem Kopfball das 2:1. Doch Heller setzte den Schlusspunkt für die „Lilien“. „Da können wir stolz sein, dass wir noch mal so eine Leistung gezeigt haben“, meinte der Torschütze.

Kader Borussia Mönchengladbach

Kader SV Darmstadt 98

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Absturz einer Drohne am Münsterturm

Nach dem Absturz einer Drohne ist Münsterbaumeister Michael Hilbert mächtig sauer und hat Anzeige erstattet. Die Ermittlungen der Polizei aber gestalten sich schwierig. weiter lesen