Frings will mit Darmstadt „nicht den Super-GAU erleben“

|
Trainer Torsten Frings ist mit dem Darmstadt 98 bereits abgestiegen. Foto: Armin Weigel

Trainer Torsten Frings warnt nach dem Bundesliga-Abstieg des SV Darmstadt 98 ausdrücklich vor einem tiefen Fall, wie ihn der SC Paderborn zuletzt erlebt hat.

„Wir wollen nicht den Super-GAU erleben, wie es anderen Mannschaften schon ergangen ist: Wenn man von der Ersten Liga in die Zweite absteigt - und von der Zweiten direkt runter geht in die Dritte Liga“, sagte der ehemalige Nationalspieler in einem „Bild“-Interview. „Man muss immer vorsichtig sein mit Zielen, die man herausgibt. Den sofortigen Wiederaufstieg können Hannover und Stuttgart nennen, wenn sie aus der Bundesliga absteigen. Aber wir nicht.“

Nach dem bereits feststehenden oder sich abzeichnenden Verlust von Leistungsträgern wie Jerome Gondorf und Michael Esser kündigte Frings „einen kompletten Umbruch“ bei den „Lilien“ an. „Wir werden eine neue Mannschaft aufbauen müssen. Und so etwas wird Zeit brauchen, um als Team zusammen zu wachsen und sich einzuspielen“, sagte er. Ob Hamit Altintop in Darmstadt bleibe, sei noch nicht entschieden. „Er weiß, was er an Darmstadt 98 hat. Und wir wissen, was wir an ihm haben. Das ist eine Win-Win-Situation für beide. Er kann hier was mit aufbauen, was entwickeln. Er kann sich hier ein Denkmal setzen“, meinte Frings.

Karrieredaten von Torsten Frings

Homepage des SV Darmstadt 98

Frings-Interview in der "Bild"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kreisfreiheit: Werden die Bürger gefragt?

Die Neu-Ulmer SPD will die Menschen in der Stadt über den Austritt der Stadt Neu-Ulm aus dem Landkreis entscheiden lassen. Zwei Wege sind dabei denkbar. weiter lesen