Frankfurt will Serie fortsetzen - Kellerclubs unter Druck

Die Kellerclubs Darmstadt 98 und Hamburger SV stehen im direkten Duell mächtig unter Druck, Eintracht Frankfurt will seine Superserie auch beim FC Augsburg fortsetzen. Die Sonntagspiele der Fußball-Bundesliga versprechen zum Abschluss des 13. Spieltags spannende Duelle.

|
Markus Gisdol bereitet sein Team auf Darmstadt vor. Foto: Axel Heimken

Die Kellerclubs Darmstadt 98 und Hamburger SV stehen im direkten Duell mächtig unter Druck, Eintracht Frankfurt will seine Superserie auch beim FC Augsburg fortsetzen. Die Sonntagspiele der Fußball-Bundesliga versprechen zum Abschluss des 13. Spieltags spannende Duelle.

Eine Niederlage würde die Situation von Tabellen-Schlusslicht HSV dramatisch verschärfen, doch Trainer Markus Gisdol hofft auf den ersten Sieg in seiner Amtszeit. „Sie haben alle Punkte zu Hause gemacht. Ich sehe aber auch, dass wir uns auf einem guten Weg befinden“, sagte der Coach vor dem Gastspiel am Sonntag (15.30 Uhr).

Mit einem Heimsieg könnte sich Darmstadt auf sieben Punkte vom Bundesliga-Dino absetzen. Bei einer Niederlage dürfte es dagegen auch für Trainer Norbert Meier eine ungemütliche Adventszeit werden.

Die Frankfurter sind seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen, von der Favoritenrolle wollen die Hessen vor der Partie (17.30 Uhr) aber nichts wissen. „Ich gehe nicht konform mit der Aussage, dass wir in diesem Spiel Favorit sind“, sagte Eintracht-Coach Niko Kovac.

Augsburg will seiner Verletztenmisere trotzen. „Unsere Jungs kompensieren die Verletzungen Woche für Woche immer besser“, meinte Trainer Dirk Schuster. Obwohl Offensivkräfte wie Raul Bobadilla, Caiuby und Alfred Finnbogason fehlen, will der FCA nicht zurückhaltend agieren. „Wir wollen mutig spielen“, betonte Schuster, der mit Augsburg drei Spiele in Serie nicht verloren hat.

Tabelle Bundesliga

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gutes Wahlergebnis für die AfD in Wiblingen

In Wiblingen hat die AfD bis zu 25 Prozent bekommen. Ein Großteil vermutlich von den Russlanddeutschen wie die Partei selbst sagt. Warum? weiter lesen