Francesco Totti beendet Karriere und bleibt AS Rom treu

|
Francesco Totti will auch nach dem Ende seiner aktiven Fußballer-Karriere dem AS Rom treu bleiben. Foto: Angelo Carconi  Foto: 

Francesco Totti beendet definitiv seine große Fußball-Karriere. „Der erste Teil meines Lebens als Fußballer ist vorbei, ein noch viel wichtigerer beginnt jetzt“, schrieb der Profi vom AS Rom und Weltmeister von 2006 bei Facebook.

Der 40 Jahre alte italienische Fußball-Star wird in einer noch nicht genauer bezeichneten Funktion weiter seinem Club AS Rom treu bleiben. „Wir starten bei null. Ich brauche Zeit, um Schritt für Schritt herauszufinden, welche Rolle am besten zu mir passt“, sagte Totti auf der Homepage des Hauptstadtvereins.

Totti gewann mit den Römern 2001 die italienische Meisterschaft sowie 2007 und 2008 den Pokal. Er erzielte allein in der Serie A 250 Treffer. Insgesamt bestritt er 786 Pflicht-Spiele für die Roma. Nach seinem letzten Spiel für AS Rom war spekuliert worden, ob Totti seine Karriere eventuell noch in den USA oder in Japan fortsetzen werde.

Totti bei Facebook

Mitteilung auf Homepage AS Rom (engl.)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen