FK Rostow zeigt Ehrfurcht vor Spiel in München

|

"Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt, in allen Kategorien", sagte der neue Cheftrainer Iwan Danilijants am Montagabend in der Münchner Fußball-Arena. Der 63-Jährige hat Interimstrainer Dimitri Kiritschenko ab, der künftig wieder als Assistenzcoach arbeitet.

Es werde für seine Mannschaft nicht einfach werden, vor einer Kulisse von 70 000 Zuschauern aufzutreten. Man habe sich aber gut vorbereitet und werde "mit dem Druck umgehen können", hofft der Chefcoach. Das Erfolgsgeheimnis von Rostow sei, jedes Spiel so anzugehen, "als wäre es unser letztes". Wichtig werde sein, am Dienstagabend eine Mischung aus Verteidigung und Konterattacken zu finden, sagte Danilijants. "Wir wollen den Bayern das Leben schwer machen."

Stürmer Dimitri Polos nannte als Ziel, nicht zu verlieren. "Bayern hat keine schwachen Spieler, alle sind sehr gefährlich. Wir müssen uns mit allen seriös auseinandersetzen."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Straßenarbeiten: Ab Ende September fünf Wochen Vollsperrung

An der L 1239 zwischen Dornstadt und Bollingen haben die Arbeiten begonnen. Von Ende September bedeutet das: fünf Wochen lang Vollsperrung. weiter lesen