Deutschland testet gegen Finkes Kameruner

|

Der vorletzte Testspielgegner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien steht fest. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw wird am 1. Juni 2014 in Mönchengladbach gegen Kamerun mit dem deutschen Trainerkollegen Volker Finke antreten. "Diese Partie hat einen großen Reiz für beide Mannschaften. Umso mehr freuen wir uns, dass wir uns hier schnell einigen konnten", sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff gestern.

Bereits bei der Auslosung der Endrunde habe er mit Finke über die Möglichkeit eines solchen Länderspiels diskutiert, erklärte Bierhoff. "Jetzt bin ich froh, dass es für uns zu einem solchen Kräftemessen kommt", sagte Kameruns Trainer. Die beiden WM-Teilnehmer Deutschland und Kamerun spielten bislang nur 2002 und 2004 gegeneinander. Beide Partien gewann die DFB-Auswahl.

"Es war der Wunsch der sportlichen Leitung, im Vorfeld der WM in Brasilien noch ein Länderspiel gegen eine starke afrikanische Mannschaft zu bestreiten", erklärte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock. "Mit Blick auf das Vorrundenspiel bei der WM gegen Ghana ist Kamerun, die ebenfalls in Brasilien dabei sind, somit ein Top-Gegner und echter Härtetest." Damit fehlt nur noch der Gegner für den letzten WM-Feinschliff in Mainz einen Tag vor der Abreise am 7. Juni nach Brasilien. Das WM-Jahr startet für die Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes mit einem Testmatch gegen WM-Teilnehmer Chile in Stuttgart (5. März), dann folgt die Partie gegen Polen (13. Mai) in Hamburg. Am 21. Mai geht es ins Trainingslager nach Südtirol. Bei der WM trifft Deutschland auf Portugal, Ghana und die USA.

WM-Fahrplan
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen