BUNDESLIGA

|

Schalke - Dortmund 2:2 (0:0)

Tore: 0:1 Kagawa (49.), 1:1 L. Sané (51.), 1:2 Ginter (56.), 2:2 Huntelaar (66./Foulelfmeter). - Zuschauer: 61 670 (ausverkauft).

1. FC Köln - Leverkusen0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Brandt (39.), 0:2 Hernandez (44.). - Gelb-Rot: Wendell (L./90.+6). - Rote Karte: Bittencourt (K./90.+6) wegen groben Foulspiels. - Zuschauer: 50 000 (ausverkauft).

VfB Stuttgart - FC Bayern1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Niedermeier (31./Eigentor), 0:2 Alaba (52.), 1:2 Didavi (63.), 1:3 Costa (89.). - Z.:60000 (ausverkauft).

VfB Stuttgart: Tyton - Klein, Sunjic, Schwaab, Niedermeier, Insua - Rupp (75. Tashchy), Didavi - Timo Werner, Kostic - Kravets.

Eintr. Frankfurt - Hoffenheim 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Amiri (62.), 0:2 Uth (90.). - Z.: 51 000.

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Schär, Süle, Toljan - Strobl, Rudy - Kramaric, Ochs (61. Amiri), Volland (86. Polanski) - Vargas (46. Uth).

Wolfsburg - Mainz 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Schürrle (53.), 1:1 Samperio (66.). - Gelb-Rot: Dante (W./90.+1). - Z.: 27 840.

Bremen - Augsburg 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Grillitsch (43.), 1:1 Finnbogason (53.), 1:2 Hong (87.). - Z.: 41 000 (ausverkauft).

Hamburger SV - Darmstadt 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Sulu (38.), 0:2 Gondorf (54.), 1:2 Holtby (90.+2). - Z.: 57 000 (ausverkauft).

Ingolstadt - Mönchengladbach 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Mo. Hartmann (88.). - Z.: 15 200 (ausverkauft).

Hertha BSC - Hannover 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Ibisevic (3.), 1:1 Sobiech (18.), 1:2 Schmiedebach (58.), 2:2 Kalou (72.). - Z.: 45 230.

1FC Bayern 29243269:1475

2Bor. Dortmund 29215369:3068

3Hertha BSC 29147839:3449

4Bayer Leverkusen 29146944:3348

5Mönchengladbach 291431259:4545

6FSV Mainz 05 291361040:3645

7FC Schalke 04 291361041:4045

8VfL Wolfsburg 291091040:3839

9FC Ingolstadt 291091027:3139

10Hamburger SV 29971335:4034

111. FC Köln 298101129:3734

12VfB Stuttgart 29961446:5933

13Darmstadt 98 297111132:4432

14Hoffenheim 297101233:4431

15FC Augsburg 29791337:4830

16Werder Bremen 29771539:5928

17Eintr. Frankfurt 29691429:4627

18Hannover 96 29532124:5418

Der 30. Spieltag - Freitag: Hannover - Mönchengladbach (20.30). - Samstag: Augsburg - VfB Stuttgart, Hoffenheim - Hertha BSC, Darmstadt - Ingolstadt, Leverkusen - Eintr. Frankfurt, Bremen - Wolfsburg (alle 15.30), FC Bayern - Schalke (18.30). - Sonntag: Dortmund - Hamburger SV (15.30), Mainz - 1. FC Köln (17.30).

DIE TOP-TORJÄGER

Robert Lewandowski (FC Bayern) 25 Treffer

P.-E. Aubameyang (Bor. Dortmund) 23 Treffer

Thomas Müller (FC Bayern) 19 Treffer

Chicharito (Bayer Leverkusen) 16 Treffer

Salomon Kalou (Hertha BSC) 14 Treffer

Raffael (Borussia Mönchengladbach) 13 Treffer

Alexander Meier (Eintr. Frankfurt) 12 Treffer

Claudio Pizarro (Werder Bremen) 12 Treffer

Sandro Wagner (Darmstadt 98) 12 Treffer

Daniel Didavi (VfB Stuttgart) 11 Treffer

Anthony Modeste (1. FC Köln) 11 Treffer

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen