Bielefeld-Coach würde Co-Trainer „nach München tragen“

|
Erfolgreiches Duo in Bielefeld: Trainer Jeff Saibene (l) und Co-Trainer Carsten Rump. Foto: Thomas Eisenhuth  Foto: 

Arminia Bielefelds Trainer Jeff Saibene hat den Wechsel seines Kollegen Peter Hermann zum FC Bayern mit einem humorvollen Satz kommentiert.

„Wenn Bayern für Rumpi auch so viel zahlen würde, würde ich ihn vermutlich nach München tragen“, sagte der Luxemburger Saibene über seinen Assistenten Carsten Rump.

Hermann hatte den Bielefelder Zweitligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf in der vergangenen Woche verlassen und war dem neuen Bayern-Coach Jupp Heynckes nach München gefolgt. In Medienberichten war für diesen Wechsel von bis zu zwei Millionen Euro die Rede, die der deutsche Rekordmeister an die Fortuna überweisen muss.

Bielefeld und Düsseldorf bestreiten am Samstag (13.00 Uhr) das Spitzenspiel der 2. Bundesliga. Die Rheinländer sind mit 22 Punkten Tabellenführer. Bielefeld nimmt mit 17 Zählern Rang vier ein.

Saibene-Profil auf der Homepage von Arminia Bielefeld

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Die Polizei fand Schmauchspuren. weiter lesen