Außenseiter FC Schweinfurt wirft SV Sandhausen aus DFB-Pokal

|
Viertligist Schweinfurt setzte sich gegen Zweitligist SV Sandhausen durch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand  Foto: 

Der FC Schweinfurt 05 hat für eine Überraschung im DFB-Pokal gesorgt und den SV Sandhausen aus dem Wettbewerb geworfen. Der Fußball-Viertligist bezwang in der ersten Runde nach einer couragierten Vorstellung den Zweitligasechsten mit 2:1 (0:1).

Lucas Höler (11. Minute) brachte die Gäste nach einem feinen Doppelpass mit Nejmeddin Daghfous in Führung. Marius Willisch (53.) mit einem abgefälschten Schuss und Steffen Krautschneider (62.) nach einem schweren Torwartpatzer von Marco Knaller drehten das Duell vor 4610 Zuschauern.

15 Jahre nach ihrem letzten Auftritt im DFB-Pokal rechneten sich die Schweinfurter durchaus eine Chance gegen die Sandhäuser aus - und einen Klassenunterschied konnten die Besucher auch nicht bemerken. Beim sehenswert herausgespielten Gegentor machten es die Unterfranken dem SV aber in der Defensive viel zu einfach.

Coach Gerd Klaus musste in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben. Die Schweinfurter spielten nun mutiger nach vorne, die Sandhäuser agierten viel zu verhalten. Bei den beiden Treffern hatte der FC aber auch Glück. Nach dem abgefälschten Ausgleich traf Knaller den Ball nicht richtig, Krautschneider ließ sich die Chance nicht entgehen. Selbst die Drangphase der Gäste kurz vor dem erlösenden Abpfiff überstand der Außenseiter unbeschadet.

Spielplan der Schweinfurter

Kader FC Schweinfurt

DFB-Pokal-Spieltag

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen