Augsburger träumen von weiteren Punkten

|

Fußball-Bundesligist FC Augsburg hofft im Gastspiel bei Eintracht Frankfurt auf ein gelungenes Ende seiner Traum-Hinrunde. "Wir wollen in Frankfurt noch einmal ein Ausrufezeichen setzen", sagte Trainer Markus Weinzierl vor der heutigen Partie (20.30 Uhr) bei den Hessen. Die Schwaben haben bisher 23 Zähler gesammelt und damit bereits jetzt die erfolgreichste Hinrunde ihrer Bundesliga-Geschichte hingelegt. "24 oder 26 Punkte wären traumhaft und eine tolle Basis für die Rückrunde", betonte Weinzierl. Allerdings warnte der Coach der Schwaben eindringlich vor den Hausherren. "Es passt nicht zum Potenzial von Frankfurt, dass sie noch kein Heimspiel gewonnen haben." Unter der Woche hatte Weinzierl mit einer fiebrigen Grippe zu kämpfen. "Es hat mich kräftig erwischt. Aber ich bin mit Rekord-Gewicht rausgekommen und bin wieder fit", sagte der Coach.

Frankfurts Trainer Armin Veh hofft im letzten Hinrundenspiel noch auf die Rückkehr von Torjäger Alexander Meier. "Einige Spieler sind diese Woche zurückgekommen, es macht aber wenig Sinn, sie jetzt schon einzubauen. Bei Alex Meier überlege ich", sagte der gebürtige Augsburger vor der Partie gegen seinen Ex-Klub.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen