Aufstellungsrätsel um Torjäger Lewandowski

|

An einem im Vorfeld des Champions-League-Gastspiels bei Benfica erlittenen Autounfall des Torjägers lag es aber nicht. "Dass er nicht gespielt hat, hat damit gar nichts zu tun. Wir sind ihm sehr sehr dankbar. Die Pause tut ihm gut mit Blick auf die nächsten Spiele", sagte Sportvorstand Matthias Sammer nach dem 2:2 (1:1), wodurch die Münchner den Halbfinaleinzug perfekt machten.

Erst in den Schlussminuten durfte Stammspieler Lewandowski für Thomas Müller auf den Rasen. In allen neun vorhergegangenen Königsklassen-Duellen der Münchner in dieser Saison hatte der 27-Jährige indes in der Anfangself gestanden.

"Es war nicht meine Schuld", sagte der Pole nach Schlusspfiff zu dem Autounfall. "Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert. Ich konnte mich schon zwei Stunden später wieder auf das Spiel konzentrieren." Medienberichten zufolge hatte sich der Unfall am Sonntag ereignet. In Lewandowskis Auto war ein Mann mit seinem Wagen gekracht. Es entstand demnach Sachschaden, niemand wurde verletzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sperrung Rastattstrecke: Spediteure warnen vor Problemen

Die Deutsche Bahn hat bekannt gegeben: Die Bahnstrecke bei Rasstatt wird erst am 7. Oktober wieder befahren. Nun sorgen sich Spediteure um den Güterverkehr im Spätsommer. weiter lesen