Aalen in Aspach: Spitzenspiel statt Kellerduell

Das Ziel von beiden ist der Klassenerhalt. Doch der Südschlager der dritten Liga zwischen Sonnenhof Großaspach und Aalen ein echtes Spitzenspiel.

|
Aalens Trainer Peter Vollmann freut sich auf den Hit in Liga drei gegen Sonnenhof Großaspach.  Foto: 

Wenn die – nach dem Abstieg der Stuttgarter Kickers und dem VfB Stuttgart II – einzigen beiden Drittligisten aus Baden-Württemberg heute aufeinandertreffen, blickt die ganze Liga in die 8000-Seelen-Gemeinde nach Aspach am Rande des Schwäbischen Waldes. Der Tabellenvierte empfängt den Zweiten (14 Uhr). Die Voraussetzungen für dieses Landesderby könnten besser kaum sein.

Die Gastgeber haben mit zuletzt drei Siegen in Folge auf sich aufmerksam gemacht und belegen Rang vier. „Zurecht“, betont VfR Aalens Cheftrainer Peter Vollmann, der Großaspach beim 3:1-Sieg beim FSV Frankfurt beobachtet hat und seine Mannschaft ausdrücklich vor der Leistungsstärke der Gastgeber warnt. „Die stehen zurecht da.“

Der VfR Aalen indes ist noch besser platziert. Als eines von nur noch zwei  Teams hat er keines seiner bisherigen sechs Spiele in dieser Saison verloren. In Großaspach, das ist sicher, wird am Samstag eine Serie reißen. „Wer es schaffen wird, dem anderen mehr Sand ins Getriebe zu werfen“, der werde die Partie entscheiden, ist sich VfR-Chefcoach Vollmann sicher.

Beide Mannschaften wissen noch nicht, wie sie den Erfolg der vergangenen Wochen wirklich einzuordnen haben. „Wenn der Zweite gegen den Vierten spielt, dann darf man schon von einem Spitzenspiel sprechen“, sagt Daniel Hägele. Der 27-jährige Heuchlinger ist auf der Ostalb aufgewachsen und hat selbst schon das Trikot des VfR Aalen getragen. Seit sechs Jahren spielt er in Großaspach und ist als Kapitän eine maßgebliche Leitfigur im Team von SG-Coach Oliver Zapel. Dass er gegen Aalen mit Matthias Morys auf seinen besten Freund trifft, dessen Trauzeuge er war, erhöht für ihn den Reiz. „Ich freue mich auf dieses Spiel schon ein bisschen mehr.“

Beide Trainer können fast aus dem Vollen schöpfen. Vollmann muss lediglich auf Verteidiger Thorsten Schulz (Leistenprobleme) verzichten. Bei Großaspach fehlt Matthias Stüber (Schambeinentzündung.).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

VfB Stuttgart

Seit 1893 gibt es den VfB Stuttgart bereits. Fünfmal war der Bundesliga-Verein Deutscher Meister. Alle Spielberichte und Neuigkeiten von Spielern und Trainern der Stuttgarter Fußballer gibt es hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen