"Mal wieder Zeit für einen Titel"

|

Mit der Rekordzahl von sieben Vereinen startet die Fußball-Bundesliga in dieser Woche in die K.o.-Phase der Champions und Europa League. Damit ist Deutschland spitze vor England und Spanien mit jeweils noch sechs Clubs in beiden Wettbewerben. Das blendende Zwischenergebnis dürfe aber nicht das Ende der Ansprüche sein, mahnte Bundestrainer Joachim Löw: "Entscheidend wird die K.o.-Phase sein. Die Frage ist doch, ob es uns gelingt, auch mal mit zwei oder drei Teams ins Viertel- oder Halbfinale einzurücken." Seit dem Champions-League-Triumph des FC Bayern 2001 gab es keinen deutschen Titelgewinner mehr. Das Ende dieser Durststrecke müsse die Zielsetzung sein, sagt Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer. Fredi Bobic, der Manager des VfB Stuttgart, äußert sich ähnlich: "Es wird auch mal wieder Zeit, dass ein deutscher Club einen Titel gewinnt."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen