2:0 - KSC träumt vom Durchmarsch

|

Der Karlsruher SC hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga den FC St. Pauli überholt. Die Badener setzten sich in Hamburg mit 2:0 (0:0) durch und verdrängten aufgrund der besseren Torbilanz die punktgleichen Kiezkicker vom dritten Tabellenplatz. Der Aufsteiger baute seine Serie auf neun Spielen ohne Niederlage aus und darf in der Winterpause von einem Durchmarsch in die Bundesliga träumen. St. Paulis Interimstrainer Roland Vrabec (39) kann trotz des 0:2 heute mit der Beförderung zum Chefcoach rechnen.

Mit dem SV Sandhausen befindet sich ein weiterer badischer Verein auf Erfolgskurs. David Ulm besiegelte per verwandeltem Foulelfmeter den 1:0-Sieg gegen Erzgebirge Aue. Keinen Sieger gab es im Duell Dynamo Dresden - VfL Bochum. Beim 0:0 sah Mohamed Aoudia (Dresden/71.) wegen eines Ellbogenchecks Rot.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen