Zwei Meister schaffen es ins große Finale

Nach der Saison ist vor dem Erdinger-Meister-Cup. Bei der Endrunde in einer Woche sind der TSV Blaustein und die Frauen des FV Bellenberg im Einsatz.

|
Peter Passers TSV Blaustein überzeugte in Rißtissen.  Foto: 

Da waren's nur noch zwei. Von den neun Meisterteams aus dem Fußball-Bezirk Donau/Iller konnten sich bei der Vorrunde des Erdinger-Meister-Cups nur der Bezirksliga-Titelträger TSV Blaustein bei den Herren und bei den Frauen der FV Bellenberg als Bezirkspokalsieger für das große Finale am Samstag in Kirchentellinsfurt (bei Tübingen) qualifizieren.

Insgesamt hatten am Wochenende an den vier Vorrunden-Turnieren mit 135 Mannschaften so viele Teams wie noch nie an der "Champions League der Amateure" in Württemberg teilgenommen. Souverän setzte sich in Rißtissen der Landesliga-Aufsteiger TSV Blaustein durch. Das Team von Trainer Peter Passer kam als Turniersieger weiter.

Ausscheiden mussten dagegen der TSV Erbach (Kreisliga A/Donau) sowie die "Zweite" aus Blaustein (Kreisliga B/IV). Das gleiche Schicksal traf alle Bezirksvertreter beim Turnier in Mutlangen. Von den fünf Meisterteams SV Lonsee (Kreisliga A/Alb), Türkspor Neu-Ulm (Kreisliga A/Iller), FC Blaubeuren (Kreisliga B/Alb) RSV Ermingen (Kreisliga B/Donau) und SGM Aufheim/Holzschwang (Kreisliga B/Iller) schaffte keines den Sprung in die Endrunde.

Dafür sind die Frauen des FV Bellenberg als Turnierdritter von Mutlangen am Wochenende im großen Finale in Kirchentellinsfurt (Bezirk Alb) dabei, wenn der "Meister der Meister" ermittelt wird. Dann greifen auch die Titelträger der Landesligen (TSV Ilshofen, 1. FC Heiningen, VfL Sindelfingen, TSG Balingen II), der Verbandsliga (FSV 08 Bissingen) sowie die bestplatzierte württembergische Mannschaft aus der Oberliga Baden-Württemberg, die SGV Freiberg, ins Geschehen ein.

Dem Sieger bei den Herren und den Frauen winkt ein professionelles Trainingslager. Auf den weiteren Plätzen gibt es eine Erdinger-Meisterparty für 50 Personen (Herren) oder einen Satz Präsentationsanzüge (Frauen) sowie Trikotsätze zu gewinnen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen