Zwei Gastgeschenke zu viel: Spatzen verlieren in Mannheim

|

Mit zwei Gastgeschenken, „die man so nicht machen darf“, besiegte sich Fußball-Regionalligist SSV Ulm 1846 quasi selbst beim 1:3 (0:2) gegen Waldhof Mannheim. Die Mannschaft von Trainer Stephan Baierl bleibt damit nach der Winterpause weiter ohne Erfolgserlebnis. Ein solches hatte man den Spatzen in Mannheim auch nicht unbedingt zugetraut. Der Tabellenführer, der vor einer Woche nach zehn Siegen in Folge in Kassel erstmals wieder als Verlierer vom Platz gegangen war, begann die Partie vor 5318 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion gleich mit ordentlichem Tordrang. Bereits nach drei Minuten musste MannheimThomas Rathgeber nach einem Eckball auf der Linie klären. Und das war alles andere als ein Strohfeuer der Gastgeber.

Keine neun Minuten waren gespielt, da klingelte es bereits erstmals im Tor des SSV 46. Bei einem langen Pass aus dem Mannheimer Mittelfeld ging Antonio Pangallo im Zweikampf nicht entschlossen genug zum Ball, Torhüter Holger Betz zögerte beim Herauslaufen und Nicolas Hebisch nutzte die Möglichkeit mit einem gefühlvollen Heber - 1:0 für die Platzherren.

Damit fiel der Druck sichtbar beim Tabellenführer ab, immer wieder startete der Waldhof sehenswerte Spielzüge aus der eigenen Abwehr. Mit einem Freistoß hatten die Hausherren die nächste Chance, doch Keeper Betz (14.) parierte zur Ecke. Mannheim bestimmte in der Folge weiter klar das Geschehen. Die erste Torannäherung gelang dem SSV 46 in der 19. Minute. Doch Christian Sauter, der wie im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers die Kapitänsbinde für den letztmals rotgesperrten Florian Krebs trug, setzte das Spielgerät übers Gehäuse. In der Folge waren die Ulmer mehr auf Torsicherung bemüht, als selbst nach vorne für gefährliche Situationen zu sorgen. Weitaus effektiver waren da die Einheimischen, die genau zum richtigen Zeitpunkt das 2:0 (44.) erzielten. Eine Flanke wurde im Strafraum verlängert und der freistehende Gian-Luca Korte stand goldrichtig und köpfte unbedrängt aus sechs Metern unhaltbar ein.

Trainer Baierl reagierte zur Pause und brachte mit Stürmer David Braig und Fabian Gondorf für die nicht überzeugenden Ndriqim Halili und Felix Hörger frische Kräfte. In der Waldhof-Abwehr schlichen sich nun Unachtsamkeiten ein, die den SSV 46, der jetzt mehr Mut und Angriffslust zeigte, besser ins Spiel brachten. Nach einem Ballgewinn in der Mannheimer Hälfte bediente Rathgeber Sturmpartner Braig, der mit einem Schuss ins lange Eck den Anschlusstreffer (60.) erzielte. Das Tor machte deutlich, dass das Spiel für die Platzherren noch lange nicht in trockenen Tüchern war. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit leichten Vorteilen für den SSV 46.

Doch eine kuriose Situation brachte die Mannschaft von Trainer Gerd Daiss dann doch endgültig auf die Siegerstraße. Als Stürmer Jannik Sommer auf der linken Seite in den Strafraum eindrang und den Ball bereits gegen Abwehrmann Volkan Celiktas verloren hatte, attackierte der Mannheimer im Zweikampf den Ulmer Winterneuzugang von hinten. Celiktas ging zu Boden und stoppte in der Hoffnung auf einen Freistoß den Ball mit den Händen. Doch Schiedsrichter Luca Schlosser (Stahlhofen) entschied zum Entsetzen aller Ulmer überraschend auf Handelfemeter. Die Regelwidrigkeit lag klar auf Mannheimer Seite. Nachdem der Unparteiische zuvor allerdings einige strittige Entscheidungen gegen die Hausherren gefällt hatte, profitierten die Mannheimer von dieser Konzessionsentscheidung. Der verwandelte Strafstoß brachte mit dem 3:1 (68.) die Entscheidung. Die Gegenwehr der Ulmer war gebrochen. Trainer Stephan Baierl anerkannte die Überlegenheit des Spitzenreiters: "Mit unseren Mitteln war heute einfach nicht mehr drin - auch wenn wir da

Waldhof Mannheim - SSV Ulm 1846 Fußball 3:1 (2:0)

Ulm: Betz – Celiktas, Pangallo, Reichert, Kücük - Hörger, (46. Gondorf), Sauter - Nierichlo, Halili (46. Braig), Graciotti –- Rathgeber (77. Michel).

Tore: 1:0 Hebisch (9.), 2:0 Korte (44.), 2:1 Braig (60.), 3:1 Sommer (68./Handelfmeter).

Gelbe Karten: Schultz, Korte – Celiktas.

Schiedsrichter: Schlosser (Stahlhofen).

Zuschauer: 5318.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen