TSV Neu-Ulm: Lieber Urlaub als Landesliga

Frust bei Ex-Profi Ünal Demirkiran. Seine Neu-Ulmer Fußballer sind zum Landesliga-Auftakt nicht fit. Gerüstet wähnt sich  hingegen der TSV Blaustein.

|

Morgen wird es ernst für die beiden Fußball-Landesligisten TSV Blaustein und TSV Neu-Ulm. Der Neuling tritt um 15.30 Uhr auf Kunstrasen beim Verbandsligaabsteiger 1. FC Heiningen an. Die Blausteiner empfangen um 15 Uhr zum Saisonauftakt den FV Nürtingen.

Wobei die Neu-Ulmer den Rundenstart am liebsten nach hinten verlegen würden. „In den vergangenen beiden Wochen habe ich nur mit acht Spielern trainiert“, berichtet Trainer Ünal Demirkiran.  Zahlreiche Akteure hatten sich mitten in der Vorbereitung in den Urlaub verabschiedet. In den nächsten drei Wochen will Demirkiran im Training Gas geben, um seinen Kickern die nötige Fitness zu vermitteln. „Jetzt geht es erst einmal um Schadensbegrenzung“, kündigt er für die Partie in Heiningen eine defensive Grundausrichtung an. Der ehemalige Profi (37) spielt mit dem Gedanken, selbst aufzulaufen. Im Probetraining befindet sich gerade der vereinslose 28-jährige Torwart Andrei Balan, ein rumänischer Ex-Profi.

 Beim TSV Blaustein lief die Saisonvorbereitung  ohne Komplikationen. „Die Mannschaft hat die Qualität, frühzeitig den Klassenerhalt einzufahren“, sagt Trainer Oliver Seitz. Vor dem ersten Punktspiel gegen den Geheimfavoriten FV Nürtingen stand gestern Abend noch das Einstandsfest der beiden neuen Trainer Oliver Seitz und Fritz Hartl (Athletikcoach) an. Das Duo lud die Mannschaft zum Pizzaessen ein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm unterliegt in Oldenburg

Die Ulmer Basketballer haben gekämpft - doch gegen die Oldenburger Spieler konnten Sie nichts ausrichten. Diese gewannen mit 94:83. weiter lesen