SSV Ulm 1846 Fußball: Pokalspiel in Neckarsulm enorm wichtig

In der Regionalliga ist der SSV Ulm 1846 Fußball nach dem 3:0 gegen Bayern Alzenau auf der sicheren Seite. Jetzt gilt alle Konzentration dem WFV-Pokal-Halbfinale am Dienstag bei der Neckarsulmer Sport-Union.

|
Elyes Seddiki (rechts), hier gegen den Alzenauer Max Grammel, denkt über seine Zukunft in Ulm nach.  Foto: 

Ein Zwischenziel hat Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball nach dem 3:0 (3:0)-Erfolg gegen den FC Bayern Alzenau erreicht: Der Abstand zu Tabellenplatz 14., der unter ungünstigen Umständen ein Abstiegsrang sein könnte, beträgt mittlerweile zehn Punkte. Und ist damit größer als der auf Relegationsplatz zwei, den derzeit 1899 Hoffenheim II einnimmt und der zu Aufstiegsspielen in die dritte Liga berechtigt. Nach dem insgesamt guten Start ins Kalenderjahr 2013 (sieben Spiele, fünf Siege) beträgt die Differenz zur U 23 des Fußball-Bundesligisten nur noch sechs Punkte.

Da sich die Spatzen in der Winterpause aus Kostengründen und wegen vermeintlicher Chancenlosigkeit nicht um eine Drittliga-Lizenz beworben haben – damals betrug der Rückstand des seinerzeitigen Tabellen-Elften auf die Relegationsplätze 12 beziehungsweise 14 Punkte – können sie sich ganz auf den württembergischen Pokal konzentrieren. Dort steht morgen, Dienstag (18.30 Uhr) die Halbfinalbegegnung bei der Neckarsulmer Sport-Union, dem Tabellenführer der Landesliga-Staffel 1, an.

Der Gewinner des WFV-Pokals ist für die erste DFB-Pokalrunde qualifiziert, in der knapp 100 000 Euro an Fernsehgeldern winken. Sollte der 1. FC Heidenheim, der im zweiten Halbfinale am 23. April bei der SG Sonnenhof Großaspach antreten muss, das Endspiel erreichen und in der Dritten Liga unter die ersten Vier kommen, ist auch der unterlegene Finalist im DFB-Pokal dabei (weil die vier besten Drittligisten automatisch qualifiziert sind). „Das wäre für uns enorm wichtig“, unterstreicht Trainer und Präsident Paul Sauter die Wichtigkeit der morgigen Begegnung. In den letzten fünf Heimspielen bei winterlichen Temperaturen waren jeweils unter 1000 Zuschauer gekommen. Auch wenn der Anteil der Eintrittsgelder nur knapp zehn Prozent zum Gesamtetat beiträgt – die entgangenen Einnahmen schmerzen.

Gegen Neckarsulm werden die Ulmer aller Voraussicht nach mit der Formation beginnen, die auch beim 3:0 gegen Alzenau auf dem Platz stand. Also mit Fabio Kaufmann, der mit einem Blitztor nach knapp 30 Sekunden für Furore sorgte und nach einer guten Stunde schonungshalber ausgewechselt wurde, und mit Moussa Touré, dem Torschützen zum 3:0, der kurz vor der Pause einen Schlag oberhalb des Knies abbekam, morgen aber wieder einsatzfähig ist.

Offen ist noch, ob Abwehrchef Daniel Reith zur Verfügung steht. Sein Faserriss im Wadenbeinkopf heilt nicht so schnell wie erhofft. „Ich wage keine Prognose“, sagt der 25-Jährige, und auch Sauter ist vor dem heutigen Belastungstest skeptisch („die Chance ist deutlich unter 50 Prozent). Immerhin zeigte Reiths junger Vertreter Valentin Scholz (19) eine gute Partie.

Das Erreichen des DFB-Pokals würde auch die Zusammenstellung des Kaders für die neue Saison erleichtern. Der umworbene Sebastian Griesbeck („vom FC Heidenheim hat niemand mit mir gesprochen“) ist ein Wackelkandidat, Elyes Seddiki ist offen für Offerten anderer Vereine („ich weiß nicht, ob ich in Ulm bleiben werde“). Beide gehörten gegen Alzenau zu den besten Spatzen. „Es wäre schwer, sie gleichwertig zu ersetzen. Wir sind mit beiden im Gespräch“, so Sauter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen