SSV Ulm 1846 Fußball gewinnt mit 2:0 gegen den SV Oberachern

Fataler Elfmeterfehlschuss und unfreiwillige Torvorlage: Fußball-Oberligist SSV Ulm 1846 profitiert von frühen Weihnachtsgeschenken des SV Oberachern, verabschiedet sich in die Winterpause aber mit einem am Ende verdienten 2:0-Sieg.

|
Dass bei einem Heimsieg der Matchwinner von den Gästen gestellt wird, kommt auch nicht alle Tage vor. Fußball-Oberligist SSV Ulm 1846 kann’s egal sein. Weihnachtsgeschenke vom SV Oberachern hatten die Spatzen im letzten Spiel vor der Winterpause natürlich keine erwartet – umso schöner war’s, dass der Gegner gleich mehrfache Kostproben unterbreitete. „Das Präsent unter dem Weihnachtsbaum sollte keinesfalls so groß werden“, befand dessen Trainer Thomas Lederer nach dem 2:0 (1:0)-Sieg des SSV 46. Den seine Elf zwar entscheidend beeinflusste, den aber der Gästetrainer am Ende als hoch verdient für die Platzherren einstufte.

Manchmal entscheiden glückliche Zufälle über ein Fußballspiel. Als Benjamin Sturm allzu forsch in der siebten Spielminute gegen einen Gästespieler im Strafraum einschritt, entschied Schiedsrichter Rohwedder aus Karlsruhe sofort auf Elfmeter. Timo Schwenk schritt zur Tat, scheiterte aber am glänzend reagierenden Torhüter Holger Betz. Den nach vorne abgewehrten Ball knallte dann Mathieu Krebs aus nur sechs Metern neben das Tor. Als im Gegenzug Dennis Werner (8.) allein vor dem Oberacherner Tor die Chance zur Führung verpasste, ging erstmals ein Raunen der 900 Zuschauer durchs Donaustadion. Doch der Weg schien frei, für den sechsten Sieg in Serie – alles schien nur eine Frage der Zeit. Doch weder Alper Bagceci (12.), der aussichtsreich knapp am Pfosten vorbei schoss, noch Florian Krebs (18.) mit einem Kopfball oder Burak Coban, David Braig und wieder Bagceci, die in der 23. Minute im Sekundentakt aufs Tor des Tabellenachten ballerten, gelang der längst überfällige Führungstreffer. Dazu bedurfte es der gütigen Mitwirkung der Gäste.

Es begann mit einem riskanten Zuspiel von Torhüter Christian Miesch auf Abwehrmann Schwenk, dann folgte dessen haarsträubender Rückpass zum Torwart, den Bastian Heidecker ablief und routiniert zum 1:0 vollstreckte. „Das war wirklich eine schöne Bescherung“, sagte SVO-Trainer Leberer und deutete Pechvogel Schwenk „als den Matchwinner für Ulm“. Dennis Werner sorgte mit dem Treffer zum 2:0 (63.) zum Abschluss einer herausragenden Hinrunde dafür, dass der SSV 46, der gegenüber der Partie in Kehl vor einer Woche mit Alper Bagceci und Michael Passer für Olcay Kücük und Stefan Hess in der Startelf begann, die drei Zähler dann auch fest einplanen konnte. „Ein Kopfballtreffer von Dennis ist schon herauszuheben“, betonte SSV-Trainer Stephan Baierl. „Den Rest haben wir ordentlich zu Ende gespielt.“

Obwohl seine Elf über weite Strecken nach der Pause „schwer ins Spiel gekommen ist und die Laufbereitschaft und Aggressivität gefehlt hat“, vermieste das die Stimmung Baierls nach dem sechsten Sieg in Serie nicht. Ein entspannter Jahresausklang angesichts von fünf Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten FSV Hollenbach und vier Zählern Rückstand – bei einem Spiel weniger – auf Spitzenreiter FC Nöttingen war garantiert.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846 Fußball

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846 Fußball.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße war auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse hatten massive Verspätung. weiter lesen