Spatzen zaudern in der Trainerfrage

Einen neuen Trainer verpflichten oder mit Interims-Coach Tobias Flitsch weitermachen? Diese Frage beschäftigt den SSV Ulm 1846 Fußball nach dem 0:0 gegen Hoffenheim II.

|
Die meiste Zeit am Spielfeldrand stehend, eine Trinkflasche in der Hand und klare Zeichen gebend. So präsentierte sich Tobias Flitsch bei seinem ersten Heimspiel als Chefcoach.  Foto: 

Eine Baustelle haben Interimstrainer Tobias Flitsch und sein Co Sven Ackermann erfolgreich bearbeitet. Nach elf Gegentoren aus den ersten drei Begegnungen und dem 1:1 bei Schott Mainz stand beim SSV Ulm 1846 Fußball erstmals in der neuen Regionalliga-Saison die Null. Und das gegen 1899 Hoffenheim II, in der vergangenen Saison mit 69 Treffern das mit Abstand torgefährlichste Team der Liga. Tim Göhlert in der Innenverteidigung und sein Nebenmann Michael Schindele, obwohl nach längerer Verletzungspause noch nicht hundertprozentig fit, ließen kaum etwas anbrennen. Was doch auf das Ulmer Tor kam, parierte Holger Betz in souveräner Manier.

Die neu gewonnene Sicherheit in der Defensive wurde beim 0:0 gegen Hoffenheim II allerdings erkauft durch einen Verlust an Offensivkraft. Flitsch hatte mit seiner Aufstellung und seinen sieben Personalwechseln sehr viel Mut bewiesen. Er ließ unter anderen mit Luca Graciotti, Thomas Rathgeber, David Braig und Ardian Morina die vier Offensivleute draußen, die sechs der bislang sieben Ulmer Saisontreffer erzielt hatten. Prompt gingen die Spatzen erstmals ohne eigenen Treffer vom Platz, woran auch die Einwechslung von Graciotti und Rathgeber nichts änderte.  Der emsige und laufstarke Christian Sauter hatte in der Schlussphase das 1:0 auf dem Fuß, doch konnte der Gästekeeper noch eingreifen, weil sich Sauter den Ball einen Tick zu weit vorgelegt hatte.

Drei Punkte wären gegen 1899 Hoffenheim II nicht unverdient gewesen. Weshalb Sportvorstand Anton Gugelfuß schwer ins Grübeln geraten ist. Er hat zwar bereits Gespräche mit möglichen neuen Trainern geführt. Andererseits imponiert ihm auch Flitschs bisherige Arbeit mit der Mannschaft. „In der ersten Halbzeit habe ich endlich wieder mal gesehen, welchen Fußball  wir eigentlich spielen wollen. Tobias ist nah dran an der Mannschaft, hat eine gute Ansprache an die Spieler, kennt den Verein“ Am Samstag beim starken TSV Steinbach wird Flitsch sich erneut bewähren können. Sollte er bei den Hessen die richtige Mischung aus Defensivstärke und offensiver Gefährlichkeit finden, würden seine Chancen auf ein weiteres Engagement erneut steigen.

Zu den sportlich besten Zeiten der Ulmer Fußballer, als der damalige SSV 1846 in der ersten und zweiten Bundesliga spielte, war der damals eigenständige Gartengerätehersteller Gardena Trikotsponsor der Spatzen. 2003 wurde das Engagement beendet. Jetzt steigen Gardena und ihre Mutter Husqvarna beim SSV Ulm 1846 Fußball gemeinsam wieder ein. Nicht als Trikotsponsor, sondern als sogenannter Spatzenpartner und damit in ähnlicher Größenordnung wie Liqui Moly, Uzin Utz oder die Möbelhäuser Mahler und Inhofer. „Wir wollen an alte Traditionen anknüpfen. Die Zusage gilt für zunächst drei Jahre“, sagt Heribert Wettels, Unternehmenssprecher der Husqvarna Group. „Gardena steht für die stärkste sportliche Zeit des Ulmer Fußballs. Für uns ist diese Rückkehr ein enorm wichtiges Signal“, freut sich Anton Gugelfuß, Sportvorstand des SSV Ulm 1846 Fußball. gek

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846 Fußball

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846 Fußball.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen