SSV Ulm 1846 Fußball will Sieges-Serie in Freiburg ausbauen

Hohe Hürde für den SSV Ulm 1846 Fußball. Der Regionalligist muss am Samstag um 15.30 Uhr beim SC Freiburg II antreten, der zehn Punkte mehr als die Spatzen auf dem Konto hat.

|
Der lange Zeit verletzte Vinko Sapina (links) kommt langsam wieder in Tritt. Für einen Einsatz in der Startformation kommt das Spiel der Spatzen beim SC Freiburg II aber zu früh.  Foto: 

Statistiken sind auf den ersten Blick unbestechlich. Fakt ist, dass der SSV Ulm 1846 Fußball am neunten Spieltag der Fußball-Regionalliga nach zuvor acht erfolglosen Anläufen mit dem 2:0 gegen Röchling Völklingen seinen ersten Sieg in einem Punktspiel in dieser Saison eingefahren hat. Im Gastspiel amSamstag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg II wollen die Spatzen zeigen, dass der Premieren-Erfolg keine Eintagsfliege war.

Statistiken sind andererseits aber durchaus interpretierbar. Man muss nur den passenden Ausschnitt  wählen. Bezieht man die Spiele im württembergischen Pokal mit ein, ist der SSV Ulm 1846 Fußball nach dem 4:0 vom Mittwoch im Achtelfinale beim FV Neuhausen/Fils nun schon seit fünf Begegnungen ungeschlagen (davor in der Liga  2:0 gegen Völklingen, 1:1  in Elversberg, 1:1 gegen Hessen Kassel sowie in der dritten  WFV-Pokalrunde  6:0 beim SV Mietingen). Flugs wird aus dem Fehlstart der Spatzen ein Höhenflug, der Mut machen sollte für Freiburg.

SC stark gegen Spitzenteams

Der dortige Bundesliga-Nachwuchs freilich wird den SSV 46 ganz anders fordern als dessen beiden letzten Kontrahenten. So haben die ebenso spiel- wie heimstarken Freiburger im Möslestadion die Spitzenteams Kickers Offenbach (5:1) und 1. FC Saarbrücken (3:1), gegen  die die Ulmer jeweils verloren haben, klar bezwungen. Und auch der 1:0-Auswärtssieg beim SV Waldhof Mannheim ist nicht zu verachten. Zuletzt jedoch lief es für den Freiburger Bundesliga-Nachwuchs nicht mehr so gut (0:1-Niederlage in Steinbach, 1:1 gegen Hoffenheim II). „Wir haben zu viele Fehler gemacht“, sagte Trainer Christian Preußer am vergangenen Wochenende nach der Niederlage in Steinbach.

Der Ulmer Coach Tobias Flitsch wird sich in erster Linie auf die Mannschaft stützen, die gegen Völklingen erfolgreich war und dabei den Trainer überzeugt hat. Allerdings fehlt aus beruflichen Gründen Stand-by-Spieler Tim Göhlert, der mit seinem wichtigen Treffer zum 1:0 gegen die Saarländer den ersten Saisonsieg eingeleitet hat. Von den Spielern, die im WFV-Pokal neu in die Mannschaft rückten, hat keiner den Coach nachhaltig beeindruckt. „Die Mannschaft hat ihre Aufgabe klar erledigt. Aber wir hätten in Neuhausen das eine oder andere Tor mehr erzielen müssen“, war Flitsch nicht ganz zufrieden.

Anstoß nach hinten verlegt

Positiv war, dass Vinko Sapina nach zwei Kurzeinsätzen in Neuhausen fast 70 Minuten lang beschwerdefrei spielen konnte. Nach seiner langen Verletzungspause kommt ein Einsatz von Beginn an für den Mittelfeldspieler in Freiburg aber noch zu früh. Am Samstag Vormittag wird der 22-Jährige auf jeden Fall in den Bus nach Freiburg steigen. „Er macht Fortschritte. Für Vinko ist es wichtig, dass er jetzt wieder dabei ist“, weiß Flitsch.

Dass das Spiel im Freiburger Möslestadion nicht Regionalliga-üblich um 14 Uhr, sondern erst um 15.30 Uhr angepfiffen wird, kommt den Spatzen entgegen. Grund für den verspäteten Beginn ist das vorhergehende DFB-Pokalspiel der Freiburger A-Junioren gegen den VfL Bochum. Um für eine mögliche Verlängerung gewappnet zu sein, wurde der Anstoß nach hinten verlegt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846 Fußball

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846 Fußball.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen