Spatzen agieren beim 2:2 in Gmünd zu wechselhaft

Trotz der jüngsten Rückschläge werfen die Oberliga-Fußballer des SSV 46 die Flinte im Aufstiegskampf nicht ins Korn. Für die neue Runde planen die Spatzen bodenständiger als im vergangenen Sommer.

|
Florian Treske auf dem Weg zum zweiten SSV-Treffer, der allerdings nicht zum Sieg reichte. Foto: Eibner

Kurz vor dem Anpfiff der Oberliga-Begegnung zwischen Gastgeber Normannia Gmünd und dem SSV Ulm 1846 Fußball setzte ein heftiger Regenschauer ein. Am Ende stand Trainer Paul Sauter im lila Hemd bei schönstem Sonnenschein an der Seitenlinie. Er hatte eine Begegnung gesehen, in der seine Spieler genauso launisch und wechselhaft agierten wie Petrus. Aprilfußball - so lässt sich das 2:2 der Spatzen, die so gerne in die Regionalliga aufsteigen würden, bei den noch immer leicht abstiegsgefährdeten Normannen auf einen Nenner bringen.

Die Spatzen waren sprichwörtlich vom Regen in die Traufe gekommen. Obwohl im Spiel nach vorne gegenüber der 0:1-Niederlage unter der Woche bei den Stuttgarter Kickers II deutlich verbessert, ging der SSV 46 mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeitpause. Der ehemalige Ulmer Steffen Moro (15.) hatte einen Fehler des neu ins Team gekommenen SSV-Abwehrspielers Ronald Ried zur Gmünder Führung genutzt. "Das war eine nervliche Sache. Da hat ihm die Abgeklärtheit gefehlt", urteilte Sauter.

Die zweite Halbzeit gingen die Spatzen gezwungenermaßen sehr offensiv an. Ab der 55. Minute standen vier gelernte Stürmer und zwei offensive Mittelfeldspieler auf dem Platz. Es war die stärkste Ulmer Phase, Gmünd stand enorm unter Druck. Innerhalb von drei Minuten drehten der stark auftrumpfende Yannick Agro (63.) und Florian Treske (66.) mit seinem 15. Saisontreffer die Partie.

Eitel Sonnenschein bei den Spatzen? Von wegen! Denn statt nun das Spiel zu verwalten, gaben die Spatzen gegen die verzweifelt alles nach vorne werfenden Gastgeber das Heft wieder aus der Hand - und kassierten in der 82. Minute durch Giuseppe Catizone den Ausgleich. Was gleichzeitig auch ein herber Dämpfer im Kampf um Meisterschaft und den damit verbundenen Regionalliga-Aufstieg war.

Dennoch werden die Spatzen die Waffen nach den jüngsten Rückschlägen nicht gleich strecken. "In den letzten Wochen habe ich versucht, die aufkommende Euphorie zu dämpfen. Jetzt werden wir die Flinte nicht sofort ins Korn werfen. Die Meisterschaft wird nicht im April, sondern erst im Mai entschieden", bemüht sich Sauter um eine antizyklische Sichtweise.

Schon am nächsten Wochenende könnte die launische Fußball-Aprilwelt wieder ganz anders aussehen. Am Samstag (15.30 Uhr) erwarten die zweitplatzierten Spatzen den Tabellendritten SpVgg Neckarelz, während Spitzenreiter VfR Mannheim gleichzeitig beim zuletzt wiedererstarkten SSV Reutlingen ran muss. "Die Mannheimer haben ihre Punkte auch noch nicht im Sack, da kann sich noch einiges tun", so Sauter.

Unabhängig von der Ligenzugehörigkeit planen die Ulmer parallel schon für die kommende Spielzeit. Fünf der neun SSV-A-Junioren aus dem älteren Jahrgang haben ein Angebot für die Übernahme in den aktiven Bereich bekommen. Adem Candir hat dieses bereits abgelehnt, er möchte in die Türkei wechseln, die anderen vier Spieler überlegen noch. Am Regglisweiler Stefan Hess, der in der letzten Woche im Probetraining war, sind die Ulmer weiterhin interessiert. Anders als in der vergangenen Saison, als die SSV-Neuzugänge teilweise aus Frankreich, den USA und Spanien kamen, sollen in dieser Transferperiode verstärkt Spieler aus dem näheren und mittleren Umkreis kommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen