Scharenstetten jubelt: Nach 3:1 gegen Langenau weiter in der A/Alb

Großer Jubel beim SV Scharenstettten. Der Tabellen-14. der Fußball-Kreisliga A/Alb darf sich auf eine weitere Saison in dieser Liga freuen.

|

Der FC Langenau, Vize in der Kreisliga B/Alb, wird sich ebenfalls in gewohnter Umgebung wiederfinden. In einem reichlich harten Relegationsduell vor 900 Zuschauern in Beimerstetten gewann Scharenstetten mit 3:1 (1:0) gegen den FC und feierte den Klassenerhalt.

Bereits in der 9. Minute schoss Tim Koch seine Mannschaft mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit traf Alija Muharemovic per Foulelfmeter zum 1:1-Gleichstand. Dann aber setzte sich die größerer Erfahrung des ligahöheren Klubs letztendlich doch noch durch. Axel Hermann (60. Minute) und Philipp Hummel (65.) erzielten die Tore zum 3:1-Endstand. Vor allem im Angriff hatten die Langenauer, die auf Top-Stürmer Marco Vosseler (Rotsperre) verzichten mussten, einfach keine Mittel. "Mein 50-Tore-Sturm war nur ein laues Lüftchen", zog der Langenauer Trainer Jürgen Schumny kein erfreuliches Fazit. Dabei hätte Scharenstetten schon in der ersten Halbzeit alles klar machen können, aber Michael Steinacker scheiterte zunächst an der Latte, den Nachschuss brachte Tim Koch nicht im Tor unter.

Viel zu tun hatten auch die Sanitäter, die gleich zweimal Spieler mit Blaulicht ins Krankhaus bringen mussten. Zunächst erwischte es den Scharenstetter Keeper Kim Schnaitmann, der sich beim Zusammenprall mit einem Gegenspieler eine Gesichtsverletzung zugezogen hat. FC-Abwehrrecke André Schau musste mit einem gebrochenen Nasenbein zum Arzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wiblinger Klosterkirche: Kosten für die Sanierung ermittelt

Schäden gibt es, aber keinen akuten Handlungsbedarf: Das Land hat schon mal die Kosten für eine Innensanierung der Wiblinger Klosterkirche  ermittelt. weiter lesen