Meister-Cup: Spielabbruch in Westhausen

Von den sechs Mannschaften aus dem Fußballbezirk Donau/Iller, die am Wochenende bei der Vorrunde der zehnten Auflage des Erdinger-Meister-Cups teilgenommen haben, konnten sich drei für die Endrunde qualifizieren.

|

Bei den Herren kamen in Westhausen der FC Blaubeuren (Kreisliga A/Alb) und der SSV Illerberg/Thal (Kreisliga B/Iller) weiter.

In Weingarten dominierten die Damen des FV Bellenberg (Bezirkshallenmeister) als Vorrundensieger. Die Bezirksliga-Frauen der TSF Ludwigsfeld sowie die Männer des TSV Altheim/Alb (Kreisliga B/Alb) und TSV Erbach II (Kreisliga B IV) sind ausgeschieden.

In Westhausen kämpften im Endspiel die beiden Bezirksvertreter FC Blaubeuren und SSV Illerberg/Thal um den Tagessieg. Das Finale musste drei Minuten vor Spielende wegen der schweren Verletzung, die ein Illerberger Spieler erlitten hatte, unterbrochen werden. Daraufhin wollten die Akteure des SSV Illerberg/Thal das Finale nicht mehr fortsetzen, so dass der FC Blaubeuren zum Turniersieger erklärt wurde.

Am kommenden Samstag wird in der Endrunde der „Champions League der Amateure“ der Meister aller Meister innerhalb des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) ermittelt. Das große Landesfinale des Erdinger-Meister-Cups wird dann im Fußballbezirk Donau/Iller auf der Sportanlage der SF Illerrieden ausgetragen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen